Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Aufnahmen von Stolz und Zerrissenheit
Hannover Aus der Stadt Aufnahmen von Stolz und Zerrissenheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:15 16.08.2014
Von Christian Link
Michael Wallmüller will CSD und Coming-Out ein Gesicht geben. Foto: Link Quelle: Christian Link
Hannover

Insgesamt 17 seiner Bilder hängen derzeit in dem Altstadtcafé in der Knochenhauerstraße. Nicht selten werden hier Ausstellungen mit homo- oder transsexuellen Bezügen gezeigt - in der Regel Malereien. Diese sind dem Fotografen aber oft zu abstrakt. „Ich wollte dem Thema ein Gesicht geben“, beschreibt Wallmüller den Anlass für seine Ausstellung. Das gelingt ihm etwa bei der Aufnahme „Regenbogenhaut“. Darauf hüllt sich die nackte Transfrau Jasmina von Leeds stolz in eine Regenbogenfahne. Nicht bei allen Fotografien wird das Leitmotiv auf den ersten Blick deutlich. Die Langzeitbelichtung „Unschärfe“ etwa soll die innere Zerrissenheit vor dem Coming-Out ausdrücken.

Wallmüller hatte sich vor fünf Jahren als homosexuell geoutet. Mit Anfeindungen habe er nur äußerst selten zu kämpfen. Es stört ihn aber, dass seine sexuelle Orientierung nicht als ganz normal empfunden wird. Den CSD fotografiert er allerdings lieber, anstatt daran teilzunehmen. „Ich gehe lieber täglich mit meinem Partner Hand in Hand durch die Stadt - das hat noch mehr Wirkung als eine bunte Parade einmal im Jahr.“

Die Versteigerung der Fotos läuft am Freitag, 12. September, in der HAZ-Geschäftsstelle an der Langen Laube. Um 15 Uhr werden die Bilder vorgestellt, anschließend kann geboten werden. Die Rolle des Auktionators übernimmt HAZ-Redakteur Jan Sedelies. 75 Prozent des Erlöses gehen an die HAZ-Weihnachtshilfe und die Hannöversche Aidshilfe. Die Spenden werden in bar entgegengenommen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Demonstration heute auf dem Cityring - Kirche fordert mehr Hilfe für Jesiden

Die Diakonie in Niedersachsen ruft die Bevölkerung zu humanitärer Hilfe für die Flüchtlinge im Nordirak auf. „In der politischen Diskussion dreht sich alles nur um Waffen“, sagte gestern Christoph Künkel, Vorstandssprecher der Diakonie Niedersachsen.

Veronika Thomas 18.08.2014
Aus der Stadt Jesiden-Demo, Entenrennen und Mittelalterfest - Das ist heute in Hannover wichtig

Eine Großdemonstration von Jesiden in der Innenstadt, das Entenrennen auf dem Maschsee, ein Mittelalterfest in Herrenhausen, ein Dogdance-Turnier sowie Highland Games und das Festliche Wochenende – das ist in Hannover am Wochenende wichtig.

16.08.2014

Fotos haben die Macht, Gefühle zu wecken. Das haben sechs Jugendliche beim Projekt „Entdecke (d)einen Stadtteil“ in diesen Tagen gelernt. Journalistik- und Fotografiestudenten haben den Jugendliche zwischen zwölf und 17 Jahren einiges über ihr Handwerk beigebracht.

18.08.2014