Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mieten für Turnhallen steigen
Hannover Aus der Stadt Mieten für Turnhallen steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 18.10.2015
Von Saskia Döhner
Quelle: Thomas (Archiv)
Anzeige
Hannover

Sportvereine, die Schulsporthallen nutzen, sollen ab dem nächsten Jahr mehr Miete zahlen. Die Stadt will damit ab 2017 jährlich rund 400 000 Euro mehr einnehmen. Die Mitglieder des Schulausschusses haben gestern der Mieterhöhung mehrheitlich zugestimmt, die CDU-Politiker votierten dagegen.

Vereine, die Mitglied beim Stadt- oder Landessportbund sind, sollen ab 2016 für eine Halle bis zu 300 Quadratmetern pro Stunde statt 3,05 Euro dann 3,90 Euro zahlen, 2018 steigt die Miete auf 4,80 Euro. Bei einer Halle von mehr als 300 Quadratmetern würde die Stundenmiete von derzeit 4,10 Euro in zwei Stufen auf 6,45 Euro klettern. Soziale Gruppen, Gruppen der Kinder- und Jugendpflege oder Dienstsportgruppen von Polizei und Feuerwehr sollen ab 2016 statt 4,60 Euro für eine kleine Halle bis 300 Quadratmetern 5,90 Euro in der Stunde bezahlen, ab 2018 wären dies 7,25 Euro. Hallen mit einer Größe von mehr als 300 Quadratmetern würden ab 2018 statt derzeit 6,65 Euro pro Stunde 10,45 Euro kosten. Am meisten müssen freie Gruppen bezahlen, die die Hallen für kommerzielle Zwecke, etwa Betriebs- und Lehrersport, nutzen: Bei einer bis zu 300 Quadratmetern großen Halle verdoppelt sich die Miete von jetzt 17,90 Euro auf 35 Euro ab 2018, bei den großen Hallen ist es ähnlich: von jetzt 28,10 Euro in der Stunde steigt der Preis auf 55 Euro ab 2018.

Ob sich der gewünschte Spareffekt tatsächlich einstellt, bleibt jedoch fraglich. Zwölf Sporthallen sind derzeit mit Flüchtlingen belegt und können gar nicht von Vereinen genutzt werden. Bis Jahresende soll die Zahl auf acht Hallen reduziert werden, weitere sollen bis Ende 2016 wieder frei werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eltern wollen das Oberstufenzentrum IGS Büssingweg. Das ergab eine Umfrage, deren Ergebnis Schildezernentin Drevermann im Schulausschuss präsentiert hat. Es war zudem ihre letzte Schulausschusssitzung.

Saskia Döhner 18.10.2015

Hannovers Haushalt rutscht am Ende des Jahres deutlich weniger tief ins Minus als erwartet. Das Defizit von rund 100 Millionen Euro halbiert sich. Der Grund liegt in den außerordentlich hohen Gewerbesteuererträgen: Die Unternehmen zahlen 70 Millionen Euro mehr als ursprünglich berechnet. 

Andreas Schinkel 18.10.2015
Aus der Stadt Wissenschaftliches Gutachten - Zu viele Taxis in der Stadt

Hannovers Taxifahrer können sich kaum über Wasser halten. Denn es gibt zu viele Taxis und zu wenig Fahrgäste. Das geht aus einem Gutachten hervor. Daher verringert die Stadt jetzt die Zahl der Konzessionen. Doch das wird viele Jahre dauern.

Andreas Schinkel 18.10.2015
Anzeige