Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mieten in Hannover steigen
Hannover Aus der Stadt Mieten in Hannover steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 11.08.2011
Von Felix Harbart
Die Mieten in Hannover werden einer Studie zufolge steigen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Nach einer Studie der Immobilienexperten von Engel&Völkers sorgen eine steigende Zahl von Haushalten und eine geringe Neubautätigkeit in Hannover für steigende Mieten. Auch die hohe Zahl von Studenten trage dazu bei, dass Wohnraum immer begehrter werde. Der Studie zufolge werden in Hannover in sogenannten einfachen Wohnlagen derzeit Mieten zwischen vier Euro und 5,50 Euro pro Quadratmeter fällig, in sehr guten zwischen sieben und zwölf Euro. Beim Mieterbund Hannover spricht man dennoch von einem „befriedeten Wohnungsmarkt“. Rar seien lediglich kleine Wohnungen.

Als sehr gute Wohnlagen gelten laut Engel&Völkers Süd- und Oststadt, Mitte, Zooviertel, Waldheim und Waldhausen. Einfache Lagen sind nach Lesart der Immobilienfachleute fast sämtliche Stadtteile mit Stadtrandlage. Neben den traditionell begehrten Stadtteilen stellen die Fachleute auch die steigende Attraktivität Lindens fest. „Aufgrund der Nähe zur Universität und zur Fachhochschule besteht hier eine hohe Nachfrage durch Studenten“, sagt Peter Hanel, Bereichsleiter für Wohn- und Geschäftshäuser bei Engel&Völkers in Hannover. In Lindens alternativer Szene ist diese neue Angesagtheit umstritten. Zuletzt sorgte die sogenannte Gentrifizierung, also der Zuzug gut verdienender Mieter und die Verteuerung der Lebenshaltungskosten, im Stadtteil für Proteste. Anlass war der Verkauf eines alten Geschäftshauses.

Insgesamt hat der Handel mit Mehrfamilienhäusern in der Region in diesem Jahr laut Studie ein bisschen an Schwung gewonnen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum seien 2011 statt 309 nun 336 sogenannte Wohn- und Geschäftshäuser mit mindestens vier Wohnungen verkauft worden. Die Käufer kämen vorwiegend aus der Region und aus Norddeutschland.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Chef der Stadtwerke-Tochter Clevergy hat im großen Stil Geld aus der Unternehmskasse geklaut. Rund 100.000 Euro soll der mittlerweile entlassene Geschäftsführer für sich abgezweigt haben – unter anderem für Eheringe.

Felix Harbart 11.08.2011

Professoren unterstützen sozial bedürftige Studenten mit privat finanzierten Stipendien – dieser Vorstoß von Uni-Präsident Prof. Erich Barke stößt in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) auf offene Ohren. „Ein Stipendienprogramm für sozial Schwache ist eine gute Idee“, sagt MHH-Studiendekan Prof. Hermann Haller.

Juliane Kaune 10.08.2011

Container-Ärger an der Oper: Ausgerechnet auf Hannovers schönstem Platz stehen seit Mittwoch Baucontainer. Nicht nur Geschäftsleute in der City empören sich darüber.

Mathias Klein 10.08.2011
Anzeige