Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Millioneninvestitionen für BBS verabschiedet
Hannover Aus der Stadt Millioneninvestitionen für BBS verabschiedet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 23.02.2017
Von Saskia Döhner
Die BBS 14 darf zum 1. August den Schulversuch Höhere Handelsschule dual plus einführen.  Quelle: Christian Elsner
Hannover

Die BBS 2 wird für 600.000 Euro mit zwei Innenfahrstühlen und einer Rampe ausgestattet, auch an die Hannah-Arendt-Schule kommen zwei neue Lifte (685.000 Euro). Die Außenstelle der Alice-Salomon-Schule in Herrenhausen soll endlich neue Toiletten erhalten und auch noch einen Außenfahrstuhl. Gesamtkosten: rund 2,6 Millionen Euro. Gerade die Sanierung des maroden Sanitärtrakts sei dringend überfällig, sagte Finanzdezernentin Andrea Fischer, die den erkrankten Schuldezernenten Ulf-Birger Franz vertrat.

Die BBS 14 darf zum 1. August den Schulversuch Höhere Handelsschule dual plus einführen. Darin werden die einjährige Berufsfachschule Wirtschaft für Realschulabsolventen mit dem Schwerpunkt Büro- management und die Klasse elf der Fachoberschule Wirtschaft zusammengeführt. Ziel ist es, die Schüler besser auf die Praxis im Job und die Ausbildung vorzubereiten. Bis zu den Herbstferien haben die Jugendlichen Vollzeitunterricht, dann folgt ein zweiwöchiges Praktikum in einem Betrieb. In der dritten Phase gibt es pro Woche drei Tage Schule und zwei Tage Praktikum im Betrieb. Insgesamt werden die Schüler 800 Zeitstunden praktisch ausgebildet, zwei Drittel der Zeit davon in Unternehmen. Ein intensives Coaching durch Lehrer, ein Pädagoge betreut nur vier bis fünf Schüler, und ein enger Austausch mit den Eltern gehören dazu.

„Es ist für alle Seiten eine Win-win-Situation“, meint Schulleiter Dieter Klinger. „Die Schüler bekommen Selbstbewusstsein und die Chance auf eine Lehrstelle, die Betriebe finden Azubis, die sie vor der Einstellung intensiv kennenlernen, die Lehrer haben motivierte Schüler, und der Staat muss weniger Jugendliche finanziell unterstützen.“

Aus der Stadt Babys im Koffer: Prozess wird fortgesetzt - Gutachter: Mutter ist voll schuldfähig

Nach dem Fund eines lebenden Säuglings und eines Baby-Skeletts in einem Koffer wird am Donnerstag um 9 Uhr der Prozess gegen die Mutter der Kinder fortgesetzt. Ein Gutachter sagte zum psychischen Zustand der Angeklagten aus. Die 22-Jährige muss sich unter anderem wegen versuchten Totschlags verantworten. 

Michael Zgoll 26.02.2017

Nach der Randale von Fußballchaoten von Hannover 96 am Sonntag am Braunschweiger Hauptbahnhof sucht die Bundespolizei jetzt dringend Zeugen. Die Randalierer hatten Flaschen und auch einen Feuerlöscher auf die Beamten geworfen.

Tobias Morchner 23.02.2017

Das Wichtigste aus Hannover und der Region lesen Sie wieder in unserem HAZ-Morgenticker. Heute: Der Prozess um die Mutter der "Koffer-Babys" in Vahrenwald wird fortgesetzt, Flakes Corner eröffnet in der Nordstadt, Jennifer Rostock spielt in der Swiss Life Hall.

23.02.2017