Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Lindenmän rettet die Welt

Minimalfilmfestival "Lindenale" Lindenmän rettet die Welt

Filme über Linden? Kann nicht nur der NDR, der kürzlich eine lebhaft dikutierte Dokumentation über Hannovers Wilden Westen gezeigt hat. Das Projekt Triebwerk und der Salon Herbert Royal haben jetzt beim Lindener Minimalfilmfestival "Lindenale" eigene Interpretationen des Themas vorgestellt und sind damit in der Publikumsgunst ganz vorn gelandet.

Voriger Artikel
Polizei hofft auf Zeugen bei Todesfall
Nächster Artikel
Frau wird kopfüber aufgehängt und missbraucht

Anders als bei den Filmern vom NDR wird beim kleinen, feinen und definitiv viel zu geheimen Kult-Filmfestival das Weniger an dokumentarischem Ehrgeiz von einem Vielmehr an trashig-humorig ausgelebter Linden-Liebe wettgemacht. Als Sieger stand am Ende der inzwischen 10. Lindenale-Gala in der Schwanenburg (quasi ein Auswärtsspiel - in Limmer!) das Team vom Triebwerk fest. Ihre Story: Superheld Linden-Man rettet alle Lindener in Not, vermöbelt an der Dornröschenbrücke den fiesen Nordstadt-Man - Poff, Zack, Bäm! im Comicstil - und genießt zum wohlverdienten Feierabend ein Lindener Bier am Kiosk.

Knapp geschlagen auf dem zweiten Platz landete der Salon Herbert Royal, das Satire-Ensemble aus sechs Journalisten der HAZ, mit einer gesungenen Tag-/Nacht-Reportage die Limmerstraße und das Limmern. Titel: "Für Limmer und ewig". An dem Wortspiel kommt man einfach nicht vorbei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Ein Highlight auf der Pferd & Jagd: Die Nacht der Pferde

Stars der internationalen Pferdeshow-Szene und Nachwuchsreiter zeigen bei der Nacht der Pferde ihr Können.