Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Polizei warnt Hundebesitzer nach Köderfund

Tier im Sahlkamp verletzt Polizei warnt Hundebesitzer nach Köderfund

Alarm für Hundebesitzer im Stadtteil Sahlkamp: An der Straße Bienenweide hat ein Mischlingshund am Donnerstag einen mit Stecknadeln gespickten Köder gefressen. Das Tier ist nach einer Operation außer Lebensgefahr.

Voriger Artikel
Toter aus der Leine ist vermisster 84-Jähriger
Nächster Artikel
Conchita Wurst ist Stargast beim Opernball

Hannover. Die 28-jährige Besitzerin war am Morgen mit ihrem Mischlingshund in dem Bereich spazieren gewesen. Als beide wieder zu Hause waren, gab der Hund laut Besitzerin "unnatürliche Laute" von sich. Sie untersuchte das Tier und fand eine im Gaumen steckende Nadel. In der Tierklinik wurde beim Röntgen festgestellt, dass der Hund weitere drei Nadeln verschluckt hatte. Er wurde umgehend operiert und befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Die 28-Jährige entdeckte im Bereich Hasenplan/Bienenweide zwischen Laub und Ästen bei einem Müllcontainer Reste von gebratenem Hühnerfleisch, das mit Stecknadeln gespickt war.

Die Polizei rät nun allen Hundbesitzern, vorsichtig zu sein. Zeugen sollen sich unter Telefon (0511) 109-3317 melden. Die Polizei ermittelt wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

sbü/r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Briefwechsel zwischen Hannovers Grundschulen und der Queen

Queen Elizabeth ist eine treue Seele. Seit Jahren schon schreibt die britische Monarchin brav Antwortkarten an hannoversche Schulklassen, die ihr zum Geburtstag gratulieren. Oder: Lässt schreiben. Aber immerhin.