Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mit dem Fahrrad durch die Nacht
Hannover Aus der Stadt Mit dem Fahrrad durch die Nacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 27.04.2012
Von Bernd Haase
Die Velo City Night führt Radbegeisterte an fünf Terminen durch Hannover. Quelle: Soulstyle GmbH
Hannover

Hannover bekommt mit der sogenannten Velo City Night eine neue Veranstaltungsreihe. Das Konzept ist bekannt: „Wir organisieren es so wie die Skaternächte, nur eben für Fahrräder“, sagt Maike Feldner von der Agentur Soulstyle. Das heißt, dass für die Radler abends Straßen gesperrt werden, und zwar erstmals am Freitag, 4. Mai.

Soulstyle will für die Fahrradnächte nicht nur Sportler begeistern, sondern auch Hobbyradler und solche, die bisher andere Verkehrsmittel vorziehen. „Mit der Velo City Night werben wir für mehr Miteinander im Verkehr und möchten besonders Autofahrer anregen, öfter das Rad zu nutzen“, sagt Feldner. Man stehe hinter dem Ziel der Stadt, bis 2025 den Anteil des Radverkehrs von 13 auf 25 Prozent hochzutreiben. Deshalb fahre man bei den Fahrradnächten auch bewusst über Hauptstraßen, zum Auftakt etwa über die Vahrenwalder Straße, die Podbielskistraße oder die Raschplatz-Hochstraße.

Insgesamt sind fünf Fahrradnächte anberaumt - an den Freitagen 4. Mai, 1. Juni, 13. Juli und 10. August sowie am Sonnabend, 16. Juni. Das Programm startet jeweils um 18 Uhr, die eigentliche Tour um 20 Uhr. Gegen 22 Uhr sollen alle wieder am Ziel sein. Angeboten wird stets ein Rundkurs; der kürzeste führt am 16. Juni über 15 Kilometer, der längste am 10. August über 24 Kilometer. Start ist an den Freitagen jeweils der Klagesmarkt, am Sonnabend beginnt die Runde am Maschsee-Nordufer. Anmeldungen sind nicht nötig, die Teilnahme ist gratis.

Skate by night: Die Skaternächte in Hannover wird es weiterhin geben. Bei schönem Wetter flitzen wie beim Saisonauftakt am Mittwoch um 20.30 Uhr auf dem Klagesmarkt bis zu 6000 Teilnehmer auf Rollen durch die Stadt.

„Wenn wir zur ersten Velo-Nacht 1000 Teilnehmer bekommen, sind wir schon zufrieden“, sagt Feldner.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er hat seinen Komplizen zum Morden angestiftet und muss dafür lebenslang hinter Gitter: Das Landgericht Hannover hat den 24-jährigen Mario T. wegen heimtückischen gemeinschaftlichen Mordes an dessen Bekanntem Chris L. verurteilt, obwohl T. die Tat nicht selbst ausgeführt hatte.

Juliane Kaune 24.04.2012

Hannovers Markt für die stationäre Pflege ist kräftig in Bewegung. Seit 2006 ist die Zahl der stationären Pflegeplätze in Hannover um 800 gestiegen.

Veronika Thomas 23.04.2012

Der Flughafen Hannover in Langenhagen sieht seine Position in Sachen Nachtflug durch ein Urteil des nordrhein-westfälischen Oberverwaltungsgerichts in Münster gestärkt.

Bernd Haase 26.04.2012