Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mit der HAZ zur Nacht der Pferde
Hannover Aus der Stadt Mit der HAZ zur Nacht der Pferde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 29.11.2016
Reitergruppen laden im Dezember zum Showabend. Quelle: Körner (Archiv)
Hannover

Bekannte Pferdetrainer präsentieren dabei das Können ihrer Tiere. So kommt aus Frankreich Samuel Hafrad und zeigt seine Freiheitsdressur ohne Sattel und Zaum. Zu den absoluten Publikumslieblingen gehören die Isländer vom Lotushof. Und die Reitergruppe La Bardella Maremmana hat es sich zur Aufgabe gemacht, die vom Aussterben bedrohten Maremmapferde und die mit ihnen verbundene Tradition zu bewahren. Bei der Nacht der Pferde zeigen sie Auszüge aus ihrer täglichen Arbeit mit den robusten und sanftmütigen Tieren. Die Shows beginnen jeweils um 19 Uhr, Karten gibt es ab 42 Euro zuzüglich Gebühren in den HAZ-Ticketshops.

Fünfmal zwei HAZ-Leser können mit ein wenig Glück kostenlos dabei sein. Um zu gewinnen, rufen Sie Mittwoch bis 24 Uhr unter der Rufnummer (01 37) 9 79 64 20 an, und hinterlassen Sie eine Rückrufnummer, unter der sie die Redaktion erreichen kann. Ein Anruf kostet 50 Cent aus dem Telekom-Festnetz, Preise für Mobilfunk können abweichen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Rückblick: Nacht der Pferde 

Die Gala "Nacht der Pferde" ist für viele Besucher der Höhepunkt der Messe. Mit passender Musik und Lichteffekten werde die Dressurnummern in Szene gesetzt. 

jan

Viele scheinen das Telefonieren mit dem Handy am Ohr während der Autofahrt für akzeptabel zu halten – das aber ist 112 Autofahrern bei zweitägigen Kontrollen der Polizei in Hannover und Laatzen teuer zu stehen gekommen.

29.11.2016

Eisig kalt ist in der Nacht in Hannover gewesen: Am Flughafen wurden -7,9 Grad Celsius gemessen. Aber der kalte und klare Wintermorgen bot Fotografen wunderschöne Motive – Raureif auf Gras und Bäumen sowie Enten auf dem gefrorenen Maschteich.

29.11.2016

Die Stadt Hannover verlängert das Investoren-Ultimatum und bleibt für weitere zweieinhalb Jahre Mieter im Ihme-Zentrum. Dann will sie über einen 20-jährigen Mietvertrag entscheiden. Enercity verlässt dagegen das Ihme-Zentrum: Man will in Zukunft nur einen Standort für seine Mitarbeiter haben.

02.12.2016