Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Schullandheime feiern "Schnippeldisko" in der City
Hannover Aus der Stadt Schullandheime feiern "Schnippeldisko" in der City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 13.09.2016
Von Saskia Döhner
Essen, was übrigbleibt: Am Platz der Weltausstellung machen die Schullandheime auf sich aufmerksam. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Mehr als 25 Menschen schnippelten an diesem sonnigen Sonnabendvormittag Sellerie, Kartotten, Kohlrabi, Rote Beete und Kartoffeln. Schüler waren darunter, aber auch Senioren. Ingesamt 300 Kilogramm Gemüse wurde zerkleinert.

Krischan Friesecke, der aus der Nähe von Berlin stammt, aber mit seiner fahrenden Küche in ganz Deutschland unterwegs ist, machte daraus einen riesigen Topf Eintopf, aber auch ganz viel Krautsalat, was zu den hochsommerlichen Temperaturen noch besser passte. Rund 500 Teller Suppe gibt er aus.

Mit dieser Gemeinschaftsaktion wollte die Arbeitsgemeinschaft der Schullandheime nicht nur auf nachhaltige Ernährung aufmerksam machen, sondern auch ihren 40. Geburtstag feiern. In dem Verbund sind 18 freigemeinnützige Schullandheime zusammengeschlossen, das Naturfreundehaus in Groß-Buchholz genauso wie das Landheim in Oderbrück im Harz mit Langlaufloipe direkt vor der Tür, oder das Heim auf Wangerooge an der  Nordsee und das Haus der Tellkampfschule am Deister.

Nach Jahren des Klassenfahrtenboykotts, mit dem die Gymnasiallehrer gegen die Erhöhung ihrer Unterrichtsverpflichtung protestiert hatten, seien Schulfahrten wieder im Aufwind, sagt Andreas Au vom Schullandheim Bredenbeck. Lehrer würden gern Komplettpakete buchen, ergänzt Alexander Thron vom Naturfreundehaus Hannover, auch weil sie fürchteten, im Zweifelsfall in die Haftung genommen zu werden. "Ein Lehrer kann nicht mal mit den Kindern am Baggersee schwimmen gehen, da muss er einen Rettungsschwimmer dabei haben."

Kürbisse in allen Größen, Rosen in allen Farben, Äpfel, Birnen, wasserdichte Lederstiefel, Gartenkamine, Feuerfratzen, Miniziegen und Tonfiguren, die in der Hängematte einfach mal abhängen - beim Herbstfestival im Georgengarten kommen Gartenfreunde voll auf ihre Kosten.

Saskia Döhner 13.09.2016
Aus der Stadt Wahl in der Ernst-August-Galerie - Die Stadt hat eine neue "Miss Hannover"

Neun Frauen haben am Sonnabend um Krönchen und Scherpe gekämpft, Aleksandra Rogovic konnte sich durchsetzen. Sie ist die neue "Miss Hannover". Damit qualifiziert sich die 18-jährige Brünette zur "Miss Niedersachsen"-Wahl im kommenden Jahr.

Saskia Döhner 11.09.2016

Ein Team aus Human- und Tiermedizinern hat das hannoversche Orang-Utan-Weibchen Zora erfolgreich operiert. Allerdings zieht das Tier mit seinem Partner in nächster Zeit in einen Zoo in Texas, da die Anlage in Hannover nicht mehr zeitgemäß sei.

Bernd Haase 10.09.2016
Anzeige