Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vier Neue für den Freundeskreis

Mitgliederversammlung im Pavillon Vier Neue für den Freundeskreis

Der Freundeskreis Hannover hat am Donnerstagabend im Kulturzentrum Pavillon vor rund 550 Mitgliedern und Gästen einen neuen Vorstand gewählt. Der Vorsitzende Roger Cericius blickte bei der Mitgliederversammlung auf ein buntes und erfolgreiches Jahr zurück.

Voriger Artikel
Köln-Täter wird in Hannover freigelassen
Nächster Artikel
Eine Verletzte bei einem Feuer im Seniorenheim

Zum Auftakt der Sitzung tritt das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Hannover auf.

Quelle: Michael Wallmüller

Hannover. Schon lange vor Beginn des eher formalen Teils des Abends bot sich im Foyer des Pavillon ein buntes Bild. An rund 100 Ständen zeigten die Mitglieder des Freundeskreises, wie viele Facetten der Verein hat. Wer gern und lange läuft konnte sich bei Thelke Fiebrandt von Eichels Event über den Hannover Marathon informieren, dessen Startschuss 10. April fällt. Einige Meter weiter warb Veronika Alteruthemeyer-Beck vom Kulturbüro der Stadt für Hannover als Unesco City of Music und für den Welttanztag in diesem Jahr. Dazwischen schlurfte der als Hausmeister (Blaumann und Pümpel) verkleidete Heinrich Bloch umher und wies auf seine Comedy-Stadtrundfahrten hin.

Zwischen den Ständen sah sich auch Roger Cericius um. Der Vorsitzende des Freundeskreises lächelte zufrieden: "So stelle ich das vor. Ein fröhliches Treiben, das die Vielfalt der Stadt zeigt." Beim anschließenden offiziellen Teil der Mitgliederversammlung wurde der Vorstand ein wenig durcheinandergewirbelt. Vier Mitglieder schieden aus: Marlis Drevermann, Hans Mönninghoff, Bernd Voorhamme und Heinrich Jagau. Doch der Vorstand hatte geeignete Vorschläge für die Nachfolger parat. Passend zur guten Stimmung im Saal völlig wurden Kerstin Berghoff-Ising, Matthias Görn, Harald Härke und Jörn Hutecker ohne Gegenstimmen gewählt.

Auch die Zahlen stimmen beim Freundeskreis: Der Verein hat 1424 Mitglieder, davon sind allein 58 im laufenden Jahr neu eingetreten. Im vergangenen Jahr wurde aufgrund von steigenden Summen bei den Beitägen und Spenden zudem ein Überschuss von rund 8350 Euro erwirtschaftet. Cericius sprach zusammenfassend von einem erfolgreichen Jahr: "Aber wem sage ich das? Sie waren ja dabei."

Von Gerko Naumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Das Festprogramm
Kulturdezernent Harald Härke, Oberbürgermeister Stefan Schostok und Roger Cericius vom Freundeskreis Hannover.

Am 26. Juni feiert Hannover seinen 775 Stadtgeburtstag im Maschpark. Stefan Schostok, Kulturdezernent Harald Härke und Roger Cericius, Vorsitzender des Freundeskreises Hannover, haben am Mittwoch in der Ratsstube das Programm zu den Geburtstagsfestivitäten präsentiert

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Geschwister der getöteten Frau äußern sich zum Fassmord

Gemeinsam mit Anwalt Matthias Waldraff traten die Geschwister um Hubertus Sander vor die Kamera. Die Familie der vor 24 Jahren getöteten Frau aus Hannover beklagt die jahrzehntelange Untätigkeit der Polizei in dem Vermisstenfall.