Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mittwoch und Sonnabend wird in Hannover für Bildung demonstriert
Hannover Aus der Stadt Mittwoch und Sonnabend wird in Hannover für Bildung demonstriert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 08.06.2010
Anzeige

Bereits seit Langem angekündigt ist die Demo „Bundesweiter Bildungsstreik 2010“, die vom AStA der Leibniz Universität, der Musikhochschule und der Medizinischen Hochschule, der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, dem Kita-Stadtelterrat, dem Arbeitskreis Gesamtschulen und den Initiatoren des Volksbegehrens für gute Schule unterstützt wird.

Zu den Forderungen gehören kleinere Klassen und Kita-Gruppen, die Aufhebung der verkürzten Schulzeit bis zum Abitur, die Abschaffung von Kita- und Studiengebühren und der unbegrenzte Zugang zu Masterstudienplätzen. Angemeldet hat die Demonstration die studentische Gruppe B-Team.

Die Bildungsdemo am Mittwoch, 9. Juni startet um 12 Uhr am Klagesmarkt. Die Route durch die Innenstadt führt über die Kurt-Schumacher-Straße, den Bahnhof und den Schiffgraben weiter bis zum Aegi und zum Kröpcke. Die Abschlusskundgebung ist am Steintor geplant.

Die Veranstalter der Demonstration am Sonnabend, 12. Juni sehen ihren Protest nicht als Konkurrenz und hoffen auf landesweite Teilnehmer. Vorbereitet wird die Demo vom „Aktionsbündnis gegen Studiengebühren“. Zu dem breiten Unterstützerkreis zählen die DGB-Jugend Niedersachsen, GEW Niedersachsen, Grüne Jugend Niedersachsen, IG Bau Weser-Ems, IG Metall Niedersachsen, Jusos Niedersachsen, Attac und die LandesAStenKonferenz.

Die Demonstration am Sonnabend startet um 13.30 Uhr auf dem Opernplatz und führt zum Hauptgebäude der Leibniz Universität.

Bärbel Hilbig und Juliane Kaune

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Am morgigen Dienstag werden wieder Tausende Schüler, Studenten, Lehrer und Eltern mit Trillerpfeifen und Plakaten durch Hannovers Innenstadt ziehen, um im Rahmen einer bundesweiten Aktion für eine bessere Bildungspolitik zu demonstrieren.

16.11.2009

Unter dem Motto „Bildung geht baden“ wagten sich gestern acht Mitglieder der Studentengruppe „B-Team“ am Hohen Ufer in das eisige Wasser der Leine. Die Gruppe warb damit für die für Sonnabend in der City geplante Demonstration für ein gerechteres Bildungssystem.

Juliane Kaune 22.01.2009

Mehrere Tausend Schüler und Studenten sind an diesem Mittwoch in Hannover für bessere Bildung auf die Straße gegangen. Sie beteiligen sich am großen Bildungsprotesttag, zu dem bundesweit in 80 Städten Demonstrationen geplant sind.

17.06.2009

Zu Beginn des 8. Norddeutschen Tanztreffens in Hannover will der Ballettdirektor der Staatsoper, Jörg Mannes, einen neuen Weltrekord aufstellen: Mit mindestens 1000 Besuchern möchte er am 13. Juni ein 30-minütiges Ballett-Training vor der Staatsoper absolvieren.

08.06.2010
Aus der Stadt „Enorme Herausforderungen“ - Dezernent kritisiert Altlastenfonds

Bereits zwei Ausschüsse des Rates hat der rot-grüne Antrag, einen Altlastenfonds einzurichten, erfolgreich passiert. Doch im Umweltausschuss stieß die Forderung, zwei bis drei Millionen Euro für Sanierungsmaßnahmen vorzuhalten, am Montag erstmals auf größeren Widerstand.

Andreas Schinkel 08.06.2010

Als Pferde Loks durch Linden zogen: Vor 175 Jahren gründete der Unternehmer Georg Egestorff die spätere „Hanomag“ – und schrieb so ein Stück Industriegeschichte.

Simon Benne 08.06.2010
Anzeige