Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Mittwoch und Sonnabend wird in Hannover für Bildung demonstriert

Studenten-Proteste Mittwoch und Sonnabend wird in Hannover für Bildung demonstriert

Mit zwei Demonstrationen wollen Studenten und verschiedene andere Bevölkerungsgruppen in dieser Woche für Verbesserungen in der Bildungspolitik eintreten. Die Demo „Bundesweiter Bildungsstreik 2010“ startet am Mittwoch um 12 Uhr am Klagesmarkt - die zweite Demonstration startet am Sonnabend um 13.30 Uhr auf dem Opernplatz in Hannover.

Bereits seit Langem angekündigt ist die Demo „Bundesweiter Bildungsstreik 2010“, die vom AStA der Leibniz Universität, der Musikhochschule und der Medizinischen Hochschule, der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, dem Kita-Stadtelterrat, dem Arbeitskreis Gesamtschulen und den Initiatoren des Volksbegehrens für gute Schule unterstützt wird.

Zu den Forderungen gehören kleinere Klassen und Kita-Gruppen, die Aufhebung der verkürzten Schulzeit bis zum Abitur, die Abschaffung von Kita- und Studiengebühren und der unbegrenzte Zugang zu Masterstudienplätzen. Angemeldet hat die Demonstration die studentische Gruppe B-Team.

Die Bildungsdemo am Mittwoch, 9. Juni startet um 12 Uhr am Klagesmarkt. Die Route durch die Innenstadt führt über die Kurt-Schumacher-Straße, den Bahnhof und den Schiffgraben weiter bis zum Aegi und zum Kröpcke. Die Abschlusskundgebung ist am Steintor geplant.

Die Veranstalter der Demonstration am Sonnabend, 12. Juni sehen ihren Protest nicht als Konkurrenz und hoffen auf landesweite Teilnehmer. Vorbereitet wird die Demo vom „Aktionsbündnis gegen Studiengebühren“. Zu dem breiten Unterstützerkreis zählen die DGB-Jugend Niedersachsen, GEW Niedersachsen, Grüne Jugend Niedersachsen, IG Bau Weser-Ems, IG Metall Niedersachsen, Jusos Niedersachsen, Attac und die LandesAStenKonferenz.

Die Demonstration am Sonnabend startet um 13.30 Uhr auf dem Opernplatz und führt zum Hauptgebäude der Leibniz Universität.

Bärbel Hilbig und Juliane Kaune

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Demonstration
Bundesweite Aktion für eine bessere Bildungspolitik.

Am morgigen Dienstag werden wieder Tausende Schüler, Studenten, Lehrer und Eltern mit Trillerpfeifen und Plakaten durch Hannovers Innenstadt ziehen, um im Rahmen einer bundesweiten Aktion für eine bessere Bildungspolitik zu demonstrieren.

mehr
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

So funktioniert die KATWARN-App

Stadt und Region informieren die Bürger jetzt auch via Smartphone, wenn etwa eine Bombenentschärfung ansteht oder ein Großbrand ausgebrochen ist und Gefahr für die Anwohner besteht. So funktioniert KATWARN.