Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Aus dem Azurro wird das La Rock

Modemacher Ulli Hahn und Frank Ochotta eröffnen Restaurant Aus dem Azurro wird das La Rock

Modemacher Ulli Hahn zieht es in die Gastronomie. Der Chef des Ladens Ullis Ullikat in der Schmiedestraße eröffnet gemeinsam mit dem Gastronom Frank Ochotta ein neues Restaurant in der Lister Voßstraße. 

Voriger Artikel
Aha rechnet unschmeichelhaftes Ranking schön
Nächster Artikel
Saukomisch! Hier fährt ein Schwein Stadtbahn

Machen ein Restaurant auf: Ulli Hahn (links) und Frank Ochotta.

Quelle: Christian Behrens

Hannover. La Rock wird die Gaststätte heißen, die am 8. September in den ehemaligen Räumen des Restaurants Azurro eröffnet wird.„Ich habe das Lokal gekauft, und Frank entwirft das gastronomische Konzept“, sagt Hahn. Er ist mit Ochotta, dem Ex-Betreiber des Acanto in der Dragonerstraße und dem ehemaligen Chef des Restaurants Gattopardo im Nikolaiviertel, seit langen Jahren befreundet. „Wir kochen gerne zusammen. Dabei ist die Idee eines gemeinsamen Restaurants entstanden“, sagt Hahn.

In den kommenden Wochen muss in dem neuen Laden noch kräftig renoviert werden. „Die Einrichtung wird ein bisschen dunkler als bislang, mit alten Caféhausstühlen aus den Zwanzigerjahren“, sagt Hahn. Eine Speisekarte werde es definitiv nicht geben. „Wir werden ständig wechselnde, saisonale Gerichte im Angebot haben – es ist doch langweilig, wenn die Karte immer gleich ist“, sagt Hahn. Sein neuer Geschäftspartner ist in Hannovers Gastro-Szene allerdings nicht unumstritten. Frank Ochotta hatte unter anderem als Betreiber des Acanto Schlagzeilen gemacht, weil ein Strafverfahren wegen Schwarzarbeit gegen ihn nach Zahlung von 48 000 Euro in die Sozialkasse eingestellt wurde.     

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Unterwegs mit den Brandermittlern der Polizei

Ihr Job zählt nicht gerade zu den beliebtesten bei der Polizei, denn einen großen Teil ihrer Arbeitszeit wühlen Michael Muszinsky und Michael Krummel im Dreck. Sie müssen Ursachen von Bränden ermitteln und inmitten von Schutt nach Spuren auf die Täter suchen. Ein Besuch.