Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Motorradfahrer in Lebensgefahr
Hannover Aus der Stadt Motorradfahrer in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 07.04.2016
Der Motorradfahrer schwebt nach dem Unfall in Bothfeld in Lebensgefahr Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

Nach ersten Informationen der Polizei ereignete sich der Zusammenstoß gegen 11.15 Uhr an der Langenforther Straße. Offenbar wollte der Fahrer eines Volvo Kombi in die Straße Meierwiesen abbiegen und erfasste dabei das Motorrad. Der Fahrer wurde bei dem Zusammenprall lebensbedrohlich verletzt. Unter Wiederbelebungsmaßnahmen brachte ihn ein Rettungswagen in eine Klinik. Die Unfallstelle ist derzeit gesperrt, der Einsatz von Polizei und Rettungskräften läuft.

Zur Galerie
Der Motorradfahrer schwebt nach dem Unfall in Bothfeld in Lebensgefahr
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der ehemalige Zoo-Geschäftsführer Frank Werner ist ab sofort nicht mehr Mitarbeiter des Zoos. Das wurde nach HAZ-Informationen den Mitgliedern des Aufsichtsrats Mittwoch von Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff per Brief mitgeteilt.

Mathias Klein 10.04.2016

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Sarah Kuttner stellt im Pavillon ihr neues Buch vor, das Filmfestival Futurale zeigt sieben Dokumentarfilme über die Zukunft der Arbeit und Norddeutschlands größte Landesbank legt die Bilanz 2015 vor.

09.04.2016
Aus der Stadt Tierärztliche Hochschule unter Verdacht - TiHo: Bekommen junge Ärzte weniger als Mindestlohn?

Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt gegen die Tierärztliche Hochschule (TiHo) wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Mindestlohngesetz. Wenn die Vorwürfe zutreffen, zahlt die Hochschule Doktoranden und jungen Tierärzten, die nach dem Studium ein einjähriges Praktikum absolvieren, systematisch zu wenig Lohn.

Bärbel Hilbig 10.04.2016
Anzeige