Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Museumscard für Hannover kommt zum September

Jahresticket Museumscard für Hannover kommt zum September

Endspurt für die Vorbereitungen zur Museumscard: Von September an soll es das Jahresticket geben, das zum mehrmaligen Eintritt in fast allen hannoverschen Museen berechtigt. Erwachsene müssen 80 Euro und Jugendliche 40 Euro für die Karte zahlen.

Voriger Artikel
Das war der Morgen in Hannover am 23. Mai
Nächster Artikel
Das leise Sterben der Videotheken

Auch der neue Sprengel-Anbau könnte mit der Jahreskarte für hannoversche Museen besucht werden.

Quelle: Kutter (Archiv)

Hannover. Gültig ist das Jahresticket vom Tag der ersten Nutzung an und nicht mehr, wie zuvor geplant, vom Tag des Kaufes. Das sagte Thomas Schwark, Direktor der Museen für Kulturgeschichte, auf der jüngsten Sitzung des städtischen Kulturausschusses. Laut Schwark beteiligen sich acht Häuser an der Card, neben städtischen Einrichtungen wie Historisches Museum, Museum August Kestner und Sprengel-Museum etwa auch der Kunstverein und das Landesmuseum. Die Museumscard soll zwei Jahre lang erprobt werden. Die Kosten für die Stadt liegen in diesem Zeitraum bei 20 000 Euro jährlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Neue Pläne fürs Ihme-Zentrum vorgestellt

Vertreter des Ihme-Zentrum-Großeigentümers haben am Donnerstag im Rathaus erste Bilder für den Neustart gezeigt.