Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Muslime wollen gegen Terror protestieren
Hannover Aus der Stadt Muslime wollen gegen Terror protestieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 09.06.2017
Die Veranstaltung soll gegen 17.15 Uhr auf dem Steintorplatz enden. Kurze Redebeiträge sind geplant (Archivbild). Quelle: Schaarschmidt (Archiv)
Anzeige
Hannover

Treffpunkt ist um 15.30 Uhr auf dem Opernplatz. Die Veranstaltung soll gegen 17.15 Uhr auf dem Steintorplatz enden. Kurze Redebeiträge sind geplant. Nach Angaben der Polizei erwarten die Veranstalter bis zu 500 Teilnehmer. An der Demonstration werden auch Vertreter der katholischen, der evangelischen und der jüdischen Gemeinde teilnehmen. „Den Moscheenbund gibt es seit fünf Jahren – jetzt haben wir zum ersten Mal etwas gemeinsam organisiert“, sagt ein Sprecher. Anlass zu der relativ kurzfristig geplanten Aktion sei der furchtbare Terroranschlag in London gewesen. „Wir wollen zeigen, dass wir mit diesen sogenannten Muslimen nichts zu tun haben wollen“, sagt der Sprecher weiter.

r.

Ein MHH-Forschungsinstitut erhält über neun Jahre insgesamt knapp eine Million Euro aus dem Landesetat – und kann dann trotzdem keine konkreten Forschungen benennen. Ab 2015 seien nun keine zusätzlichen Mittel für das Institut bewilligt worden, schreibt das zuständige Wirtschaftsministerium.

Mathias Klein 08.06.2017

Nico Tolomeo-Stolze ist vergangene Woche Montag im Silbersee bei Langenhagen ertrunken. Jetzt haben sich die Eltern und Freundin des 20-Jährigen an die HAZ gewandt, um sich bei den Helfern für deren Einsatz zu bedanken. „Sie haben das Menschenmögliche getan“, sagt Stiefvater Michael Stolze.

11.06.2017

Torsten Max Volmary hat die Modeschule Fahmoda zu Jahresbeginn übernommen und will sie stärker auf den Markt ausrichten. Der Unternehmer stellt sogar in Aussicht, dass gute Entwürfe auch in seinen Fabriken produziert werden können.

Bärbel Hilbig 11.06.2017
Anzeige