Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Regen-Premiere: Großer Ärger über Kleines Fest

Ausgefallene Shows Nach Regen-Premiere: Großer Ärger über Kleines Fest

Hätte Organisator Harald Böhlmann das Kleine Fest im Großen Garten beenden und das Eintrittsgeld zurückgeben müssen? Gäste des Kleinen Fests sind verärgert, weil die Premiere am Mittwoch trotz heftigen Regens nicht abgebrochen wurde. 

Voriger Artikel
Professor Karsten Danzmannn erhält Otto-Hahn-Preis
Nächster Artikel
Werkstatt Hafven präsentiert Zukunftsvisionen
Quelle: Wallmüller

Hannover. Ausgefallene Shows, nasse Bühnen, matschige Wege: Gäste des Kleinen Fests sind verärgert, weil die Premiere am Mittwoch trotz heftigen Regens nicht abgebrochen wurde. HAZ-Leser meinen, Organisator Harald Böhlmann hätte das Fest beenden und das Eintrittsgeld zurückgeben müssen. „Absolut unverständlich und unverschämt!“ lautet einer der Kommentare auf der Facebook-Seite der HAZ.

Das Kleine Fest im Großen Garten hat am Mittwoch mit 3300 Gästen seine Premiere gefeiert - obwohl es zu Beginn stark regnete.

Zur Bildergalerie

Am Mittwoch hatte kurz nach Festbeginn gegen 18.30 Uhr der Regen eingesetzt. In der ersten Zeitschiene konnten vier der 35 Bühnen nicht bespielt werden. Im zweiten Durchgang ab 19 Uhr trat der Großteil der Künstler nicht auf. Erst ab 19.30 Uhr beruhigte sich die Lage. Laut Böhlmann waren in diesem Zeitfenster - mit Verzögerungen - alle Bühnen einsatzbereit. Er steht zu der Entscheidung, das Fest nicht abzubrechen: „Wir hatten zuverlässige Prognosen, dass der Regen zeitnah aufhört.“ Es sei nicht zu rechtfertigen gewesen, die gesamte Veranstaltung abzusagen, die bis etwa 22.30 Uhr läuft. Böhlmann gesteht ein: „Ich hätte die Gäste über Lautsprecher besser über die Wetterlage informieren sollen.“

Das diesjährige Kleine Fest im Großen Garten ist am Dienstag mit einer Vorschau für geladenen Gästen gestartet.

Zur Bildergalerie

2016 hatte er die Premiere kurz nach Beginn beendet, weil Dauerregen einsetzte - ohne Aussicht auf ein Ende. „Damals haben wir weit vor 20 Uhr abgebrochen“, betont er. Nach diesem Zeitpunkt gilt das Fest als „durchgeführt“. Gäste können ihr Geld dann nicht mehr zurückfordern.

Veranstaltung am Freitag abgesagt

Die Veranstaltung am Abend des 14. Juli wurde wegen der Wetteraussichten vom Veranstalter abgesagt. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Die Geschichte des Telemax

1992 wurde Hannovers Fernsehturm in Groß Buchholz nach rund drei Jahren Bauzeit eröffnet. Mit 282 Metern gehört der Turm zu den fünf Höchsten in Deutschland und ist seitdem ein Wahrzeichen für Hannover. Wir werfen einen Blick auf die Geschichte des Telemax.