Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Fall Bernd M. bleibt weiter rätselhaft
Hannover Aus der Stadt Fall Bernd M. bleibt weiter rätselhaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 13.08.2015
Von Tobias Morchner
Nachbarn des getöteten Bernd M. haben auf der Fensterbank seiner Wohnung in der Haltenhoffstraße Kerzen aufgestellt. Quelle: Kießler
Anzeige
Hannover

Das erklärte Oberstaatsanwalt Thomas Klinge der HAZ. Immerhin konnte die Herkunft der CD geklärt werden, die in den Müllsäcken bei den abgetrennten Körperteilen entdeckt worden war. "Sie stammt aus dem Bekanntenkreis des Opfers", sagt Thomas Klinge.

Leichenteile im Mittellandkanal gefunden

Im Mittellandkanal nahe der Noltemeyerbrücke sind am Montag mehrere Säcke mit Leichenteilen gefunden worden. Arbeiter und ein Schiffsführer machten den grausigen Fund nahe der Brücke am Groß-Buchholzer Kirchweg. Allerdings fehlen noch einige Teile, sodass die Ermittler ihre Suche am Dienstagvormittag fortsetzen.

Von dem Auto des 70-Jährigen fehlt weiterhin jede Spur. Die Polizei ist derzeit mit der Spurensicherung in der Wohnung von Bernd M. in der Haltenhoffstraße befasst. Bislang können die Ermittler nicht ausschließen, dass der Mord an Bernd M. in seiner Wohnung oder in seiner Gartenlaube im Kleingartenverein "Burgland" im Stadtteil Burg verübt worden ist.

Die Gartenlaube von Bernd M. Quelle: Jörn Kießler

Mit diesen veröffentlichten Fotos erhofft sich die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung. Die Bilder zeigen Bernd M., einen CD-Spieler, eine CD und das Modell eines Wagens, wie ihn M. fuhr.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Vor einer Woche hatten Mitarbeiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes M.s zerstückelte Leiche in Plastiktüten im Wasser an der Noltemeyerbrücke entdeckt. Nun versuchen die Fahnder, die letzten Tage und Stunden im Leben des Bernd M. zu rekonstruieren.

Jörn Kießler 12.08.2015
Aus der Stadt Leichenfund im Mittellandkanal - Große Anteilnahme zum Tod von Bernd M.

Am Freitag informierte die Polizei, dass es sich bei dem Mann, der tot und zerstückelt im Mittellandkanal gefunden wurde, um Bernd M. aus Herrenhausen handelt. Seitdem ist Anteilnahme auf Facebook groß. Viele Menschen aus seinem Umfeld sind geschockt. Nachbarn aus der Straße und dem Schrebergarten kondolieren.

08.08.2015
Aus der Stadt Leiche aus dem Mittellandkanal - Toter ist Bernd M. aus Herrenhausen

Der Polizei hat den zerstückelten Toten aus dem Mittellandkanal identifiziert. Es handelt sich um den 70 Jahre alten Bernd M. aus Herrenhausen. Die Polizei hat nun Bilder des Toten und veröffentlicht und erhofft sich weitere Hinweise zu seinem Verschwinden.

08.08.2015
Aus der Stadt Schwerpunkt in der Nacht zu Dienstag - Wetterdienst warnt vor Starkregen in Hannover

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Dauerregen in der Region Hannover. Mit den extremen Niederschlägen sei von Montagabend bis Dienstagmorgen, 6 Uhr, zu rechnen. Teilweise werde die Schwelle zu einem Unwetter überschritten.

10.08.2015
Aus der Stadt Beratungsstelle für jede Kommune - Region will flächendeckende Familienberatung

Die Region Hannover will künftig eine flächendeckende Familien- und Erziehungsberatung anbieten. Das hat die Regionsversammlung in ihrer jüngsten Sitzung beschlossen. Demnach soll es künftig in jeder Kommune eine Beratungsstelle oder zumindest eine regelmäßige Sprechstunde geben.

13.08.2015
Aus der Stadt Austausch der Cities of Music - Hannover will mit Japan Musik machen

Die Stadt Hannover will mit der japanischen Metropole Hamamatsu einen regen musikalischen Austausch beginnen. Das haben Oberbürgermeister Stefan Schostok und Kulturdezernentin Marlis Drevermann beim Besuch in Japan mit ihren Amtskollegen vereinbart.

Andreas Schinkel 13.08.2015
Anzeige