Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wer warf den Brandsatz von Ernst-August-Galerie?
Hannover Aus der Stadt Wer warf den Brandsatz von Ernst-August-Galerie?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 10.02.2016
Am Freitag warf ein Unbekannter zwei Molotowcocktails von der Ernst-August-Galerie. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Mehrere Tage brauchten die Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes, um das Videomaterial auszuwerten. Nach Informationen der Polizei ist die Qualität der Aufnahmen jedoch so schlecht, dass der Täter, der darauf zu sehen ist, nur in groben Zügen beschrieben werden kann. Demnach trug der Mann am vergangenen Freitagabend eine helle Hose, eine dunkle Jacke und eine Kapuze, als er zwei mit Benzin gefüllte Glasflaschen vom Parkdeck der Ernst-August-Galerie auf den Gehweg direkt vor dem Eingang zum Einkaufzentrum warf.

Ein bislang unbekannter Täter hat zwei Molotow-Cocktails vom Dach der Ernst-August-Galerie in der City geworfen. Eine der der Flaschen schlug vor dem Haupteingang des Einkaufszentrums auf.

Wie durch ein Wunder wurde nur zwei Personen durch die Molotowcocktails leicht verletzt, die der Unbekannte gegen 19.50 Uhr auf den Vorplatz schleuderte. Die Polizei fand wenig später drei weitere mit Benzin gefüllte und einer Lunte versehene Glasflaschen - eine von ihnen sogar bereits entzündet - die der Täter bei seiner Flucht vom Dach des Shoppingcenters zurück ließ.

Die Polizei geht davon aus, dass der Unbekannte bei der Herstellung der gefährlichen Wurfgeschosse Benzin verschüttete und sich beim Anzünden der Molotowcocktails vielleicht sogar selbst verletzte. Die Behörde bittet Zeugen, die einen Mann, auf den die Beschreibung des Täters passt, sich bei der Kriminalpolizei zu melden. Der Verdächtige hat möglicherweise nach Benzin gerochen oder hatte vielleicht sogar eine Brandverletzung, als er zu Fuß durch die Innenstadt flüchtete, ein Taxi nahm oder einen Bus oder die Stadtbahn bestieg.

Zeugen können sich unter der Telefonnummer (0511) 109 5555 melden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum ersten Mal läuft "Jugend forscht" zwei Tage lang an der Leibniz-Uni. 139 Schüler stellen beim Regionalwettbewerb ihre Experimente und Entwicklungen vor – unter anderem "intelligente" Jalousien, Rettungsroboter und Flugzeuge ohne Flügel.

Bärbel Hilbig 13.02.2016
Aus der Stadt Urteil des Verwaltungsgericht - Üstra muss Kameras nicht abschalten

Die Üstra muss die Videoaufzeichnungen in Bussen und Bahnen vorerst nicht einstellen. Das Verwaltungsgericht Hannover gab der Klage des Unternehmens am Mittwoch statt. Die Üstra hatte sich gegen einen Bescheid des Landesdatenschutzbeauftragten gewehrt, mit dem die Kameraüberwachung untersagt werden sollte.

Michael Zgoll 10.02.2016

Dreiste Diebe haben in der Nacht zu Mittwoch Schuhe im Wert von 35.000 Euro von einem Sattelauflieger gestohlen. Die Unbekannten schlugen zu, als der Fahrer auf dem Parkplatz Springhorst an der Autobahn 7 in seinem Führerhaus schlief. Die Polizei bittet um Hinweise.

10.02.2016
Anzeige