Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Rund um die Glocksee wird es eng
Hannover Aus der Stadt Rund um die Glocksee wird es eng
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.08.2016
Von Tobias Morchner
Stau auf der Spinnereistraße. Quelle: Hagemann (Archiv)
Anzeige
Hannover

Zudem gibt es während der Bauzeit nicht die Möglichkeit, von der Königsworther nach links in die Braunsstraße abzubiegen. Lediglich in entgegengesetzter Richtung von der Brücke der Spinnereistraße kommend, ist das Abbiegen in die Braunstraße noch möglich.

Gesperrt wird auch der Einmündungsbereich der Straße Weddigenufer in die Königsworther Straße. Das Weddigenufer wird dadurch vorübergehend zur Sackgasse und ist nur noch über die Grotefend- und die Wilhelmshavener Straße sowie von der Herrenhäuser Seite aus über Jagerstraße und Lodyweg zu erreichen. Der Autoverkehr in diesem Gebiet ist bereits seit April durch eine Baustelle der Infra beeinträchtigt. Die Verbindung vom Goethekreisel und dem Cityring ist noch bis November gesperrt. Dort werden Leitungen verlegt. Außerdem entsteht am Goetheplatz ein neuer Hochbahnsteig.

Die parallel dazu stattfindenden Bauarbeiten der Stadtwerke an der Spinnereistraße und der Königsworther Straße waren notwendig geworden, weil im Heizkraftwerk Linden und in der Hauptversorgungsleitung 50 Jahre alte Kompensatoren erneuert werden müssen. Mit dem Ausbauprogramm für Fernwärme tragen die Stadtwerke zur Umsetzung der Klima-Allianz bei.

Die Autobahn 2 muss am Sonntag von 9 bis wahrscheinlich 20 Uhr zwischen Herrenhausen und dem Kreuz Ost voll gesperrt werden. Grund ist der Bombenverdacht im Bereich Bothfeld, Sahlkamp, Vahrenheide sowie der Langenhagener Ortsteil Langenforth. Umleitungen werden ausgeschildert.

09.08.2016

Enercity erneuert in den beiden kommenden Monaten Anlagenteile entlang der Fernwärme-Hauptversorgungsleitung DN 600 im Bereich Calenberger Neustadt. In der Zeit vom 15. August bis 16. September kommt es daher an der Spinnereistraße und der Königsworther Straße zu starken Verkehrsbehinderungen.

09.08.2016

Das Ende seiner Urlaubsreise hatte sich ein 25-jähriger Deutscher sicher anders vorgestellt: Die Bundespolizei hat am Dienstag einen Flüchtigen am Flughafen Hannover festgenommen. Er muss nun eine dreijährige Haftstrafe in der Justizvollzuganstalt Hannover antreten.

09.08.2016
Anzeige