Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Die Stadt hat eine neue "Miss Hannover"

Wahl in der Ernst-August-Galerie Die Stadt hat eine neue "Miss Hannover"

Neun Frauen haben am Sonnabend um Krönchen und Scherpe gekämpft, Aleksandra Rogovic konnte sich durchsetzen. Sie ist die neue "Miss Hannover". Damit qualifiziert sich die 18-jährige Brünette zur "Miss Niedersachsen"-Wahl im kommenden Jahr.

Voriger Artikel
Orang-Utan-Weibchen Zora aus Hannover erfolgreich operiert
Nächster Artikel
Herbstfestival lockt Gartenfreunde nach Hannover

Aleksandra Rogovic überzeugt die Jury im Abendkleid.

Quelle: Wallmüller

Hannover. Sie studieren Zahnmedizin, Medizin, Jura oder Kunsttherapie, tanzen gern, jobben als Kellnerin in Edelrestaurants, engagieren sich für herrenlose Tiere oder gegen Cybermobbing - die neun Kandidatinnen, die am Sonnabend in der Ernst-August-Galerie im Finale um den Titel "Miss Hannover" wetteifern, haben weit mehr zu bieten als ein hübsches Lächeln und einen schönen Körper.

In der Ernst-August-Galerie treten am Sonnabend neun Frauen an, die Miss Hannover 2016 werden wollen.

Zur Bildergalerie

Am Ende überzeugt Aleksandra Rogovic die Jury am meisten. Die 18-jährige Brünette macht gerade ihr Fachabitur, möchte Eventmanagement studieren und tanzt seit Jahren Hip-Hop und Salsa. Die hochgewachsene Schülerin mit der natürlichen Ausstrahlung und der Startnummer 2 jobbt im "Sechs Sinne", wie auch die jüngste Kandidatin Valena (17). Aleksandra machte im langen Abendkleid eine ebenso gute Figur wie im Badeanzug.

Den zweiten Platz belegt die Medizinstudentin Sylvia Hamacher (24) mit der Startnummer 7 und den dritten die Versicherungs- und Finanzkauffrau Jessica Niebuhr (24), die unter der Nummer 6 startete.

Aleksandra Rogovic qualifiziert sich als "Miss Hannover" zur "Miss Niedersachsen"-Wahl, die ebenfalls in der Ernst-August-Galerie am Sonnabend, 7. Januar 2017, stattfindet. Die Landessiegerin nimmt wiederum an der Wahl zur "Miss Germany" im Europa-Park in Rust teil.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

30 Jahre Capitol: Geschichten eines Kultclubs

Am Sonntag vor 30 Jahren wurde das Capitol eröffnet. Westernhagen, Die Ärzte, Fury in the Slaughterhouse – die Liste der prominenten Musiker, die hier schon auf der Bühne standen, ist lang.