Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Neues Antennenfernsehen in HD startet in Hannover

DVB-T2 Neues Antennenfernsehen in HD startet in Hannover

Die neue Generation des digitalen Antennenfernsehens kommt mit hochauflösender HD-Bildqualität. In einer Startphase wird das DVB-T2 nur in Ballungsgebieten ausgestrahlt – und Hannover ist mit dabei. Für den Empfang ist jedoch eine neue Empfangbox notwendig.

Voriger Artikel
Das war der Morgen in Hannover am 23. März
Nächster Artikel
Was Osterurlauber jetzt beachten müssen

Für den Empfang von DVB-T2 ist eine neue Empfangbox notwendig.

Quelle: dpa/Symbolbild

Hannover. Vom 31. Mai an sollen im Startpaket des DVB-T2 HD die Programme Das Erste, RTL, ProSieben, Sat.1, Vox und ZDF enthalten sein, teilte der Plattformbetreiber Media Broadcast (Köln) am Dienstag mit. Für den Empfang ist jedoch eine neue Empfangbox notwendig.

Folgende Ballungsräume sind in der Startphase dabei: Bremen/Unterweser, Hamburg/Lübeck, Kiel, Rostock, Schwerin, Hannover/Braunschweig, Magdeburg, Berlin/Potsdam, Jena, Leipzig/Halle, Düsseldorf/Rhein/Ruhr, Köln/Bonn/Aachen, Rhein/Main, Saarbrücken, Baden-Baden, Stuttgart, Nürnberg und München/Südbayern.

Der Regelbetrieb werde in Stufe zwei mit rund 40 Programmen, überwiegend in HD, im 1. Quartal 2017 aufgenommen, bis 2019 soll das ganze Bundesgebiet versorgt werden. Ab 2017 müssen sich die Nutzer aber darauf einstellen, dass sie für die Privatsender Entgelte zu zahlen haben, nicht jedoch für die öffentlich-rechtlichen Kanäle.

Bislang empfangen rund vier Millionen deutsche Haushalte das digitale Antennenfernsehen DVB-T - allerdings in SD-, noch nicht in HD-Qualität.

dpa/mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

So sieht es im Parkhaus in der Lützowstraße aus

Das Parkhaus in der Lützowstraße ist seit Montag geschlossen. Beim Blick ins Innere werden Spuren von Drogenabhängigen sichtbar.