Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Neue Heimat für das alte Niedersachsen-Ross
Hannover Aus der Stadt Neue Heimat für das alte Niedersachsen-Ross
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 22.07.2015
Vorbereiten auf den Umzug: Frank Wessner vom Gebäudemanagement vor dem Niedersachsenpferd im ehemaligen Landtag-Plenarsaal. Quelle: Rainer Dröse/Archiv
Anzeige
Hannover

Nach 52 Jahren an der Rückwand des inzwischen abgerissenen alten Landtags-Plenarsaals in Hannover wird das Niedersachsen-Ross Anfang August an seinem neuen Platz montiert. Im wenige Meter entfernten Georg-von-Cölln-Haus soll es künftig im Foyer des provisorischen Landtags seinen Platz finden. Das aus Gips gemeißelte Landeswappen des Bildhauers Kurt Schwerdtfeger werde um den 6. August dort eintreffen, sagte am Mittwoch ein Sprecher der Landtagsverwaltung.

Das drei mal drei Meter große und 1,5 Tonnen schwere Wappentier war von einer Spezialfirma gründlich restauriert worden. Sein Umzug war nötig geworden, weil der Landtag im Zuge der Sanierungsarbeiten vollständig entkernt werden musste. Bis 2017 soll dort der Plenarsaal neu aufgebaut werden. Das Wappentier soll dann in einer noch festzulegenden Form ebenfalls den Sitzungssaal zieren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Inhaber der Eventgaststätte Ferry im Freizeitheim Linden wollte im August 2014 einen Störenfried vertreiben – und griff zum Pfefferspray. Der stark alkoholisierte Pöbler zeigte ihn daraufhin bei der Polizei an. Der Richter sah darin allerdings eine erlaubte  Verteidigung des Wirts.

Michael Zgoll 25.07.2015
Aus der Stadt Neues Abfallgesetz bringt aha in Schwierigkeiten - Steigen die Müllgebühren schon wieder?

Eine geplante Neuregelung des „Kreislaufwirtschaftsgesetzes" könnte den Abfallwirtschaftsbetrieb aha empfindlich treffen. Denn nach den Plänen der Großen Koalition dürften auch private Abfallunternehmen Wertstoffe am Rohstoffmarkt verkaufen. Aha könnte die Verluste auf die Müllgebühr abwälzen.

Mathias Klein 25.07.2015
Aus der Stadt Riesenpfützen am Maschsee - Der See am See wird abgepumpt

Das in der kommenden Woche startende Maschseefest könnte in unerwünschtem Sinne zu einer echte Seesause werden: Schon bei mäßigem Regen bilden sich auf den Schotterwegen am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer und im Bereich des Courtyard-Hotels große Pfützen. Bei heftigen Güssen verbinden sie sich stellenweise zu einem See am See.

Andreas Schinkel 25.07.2015
Anzeige