Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Nobelpreis der Physik für Gravitationswellen-Nachweis

Ehre für Forscher in Hannover Nobelpreis der Physik für Gravitationswellen-Nachweis

Der Nobelpreis für Physik geht an Pioniere der Gravitationswellenforschung. Damit fällt auch ein wenig Glanz auf Hannover: Zum ersten Nachweis der Schwerkraftwellen haben Forscher am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik beigetragen. Die hochpräzise Messtechnologie stammt aus Hannover.

Voriger Artikel
Nobelpreis: Forscher aus Hannover gehen leer aus
Nächster Artikel
Das Fremde kennenlernen

 Freut sich für die Gravitationswellenforschung: Karsten Danzmann, Direktor am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik.

Quelle: Alexander Körner

Hannover. Karsten Danzmann hat maßgeblich das Lasermessverfahren entwickelt, mit dem der Nachweis der Existenz von Schwerkraftwellen gelang. Der Forscher verfolgt die Verkündung des Physik-Nobelpreises per Live-Übertragung inmitten von Mitarbeitern, Kollegen und Gästen im Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik in Hannover. Als klar wird, dass das Nobelpreiskomitee in Stockholm dieses Jahr tatsächlich die Gravitationswellen-Forschung prämiert, springen die Wissenschaftler auf und applaudieren. Und Danzmann, Direktor am Max-Planck-Institut, strahlt. In den Tagen zuvor hatte er, ganz Naturwissenschaftler, seinem Forschungszweig eine 80-Prozent-Chance eingeräumt. "Der Nobelpreis ist gut für das ganze Forschungsfeld, denn er öffnet Türen", betont Danzmann. Auch wenn ein Wermutstropfen bleibt: In der Nordstädter Callinstraße wird gefeiert. Die Wissenschaftler in Hannover wissen um ihren Anteil an der epochemachenden Entdeckung.

Karsten Danzmann hat maßgeblich das Lasermessverfahren entwickelt, mit dem der Nachweis der Existenz von Schwerkraftwellen gelang. Der Forscher verfolgt die Verkündung des Physik-Nobelpreises per Live-Übertragung inmitten von Mitarbeitern, Kollegen und Gästen im Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik in Hannover. Leider gehen die Forscher leer aus – freuen sich aber trotzdem für ihre Kollegen.

Zur Bildergalerie

Der erste Nachweis von Schwerkraftwellen gelang am 14. September 2015. Die beiden Detektoren namens Avanced LIGO, die die Signale aufzeichneten, stehen in den USA. Ohne das extrem empfindliche Lasermessverfahren, das Danzmann mit seinem Team in Hannover entwickelt hat, wäre der Erfolg aber wohl kaum gelungen. Und die beiden ersten, die das entscheidende Signal erkannten, sind zwei junge Datenanalytiker in Hannover. Denn auch die Datenspezialisten des Max-Planck-Instituts spielen in dem internationalen Forscherverbund um Avanced LIGO eine wichtige Rolle. Einstein behauptete in seinen Theorien die Existenz von Schwerkraftwellen, ihre Entdeckung war der letzte ausstehende Beweis seines Gedankengebäudes. Die beteiligten Wissenschaftler verkündeten ihre Entdeckung nach umfangreicher Prüfung am 11. Februar 2016 - das war zu spät für den Nobelpreis 2016.

Lobende Worte für die Forscher in der Callinstraße findet bei der Feier Niedersachsens Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic. Das Land hat den Aufbau des Forschungsschwerpunkts in Hannover seit vielen Jahren unterstützt - obwohl es lange als unwahrscheinlich galt, dass die schwer fassbaren Wellen jemals aufgespürt werden können. Doch die Leibniz-Universität und das Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) in Hannover und Potsdam haben die Technik-Entwicklung unbeirrt mit britischen Partnern im Gravitationswellen-Observatorium GEO600 in Ruthe bei Sarstedt vorangetrieben. Wesentlich daran beteiligt ist das Laserzentrum Hannover.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

So war der Auftakt des Liederfestes

Das Liederfest der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover ist gestartet. In diesem Jahr steht es unter dem Motto "Johannes Brahms in Hannover".