Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Regen trübt die Bilanz beim Maschseefest
Hannover Aus der Stadt Regen trübt die Bilanz beim Maschseefest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 14.08.2016
Von Uwe Janssen
Pech mit dem Wetter: Viele Gäste mussten sich beim Besuch des Maschseefests mit Regen arrangieren. Quelle: Dröse
Anzeige
Hannover

Verhaltene Zufriedenheit nach einem wettertechnisch versöhnlichen Schlusswochenende bei den Organisatoren des Maschseefests: Gut 1,6 Millionen Besucher zählten die Veranstalter - ein ernüchterndes Ergebnis. "Wenn wir von 19 Tagen gefühlt 14 Tage Regen haben, dann ist das nicht so witzig", sagt Hans Nolte, Chef der Hannover Veranstaltungs-GmbH. 

Immerhin gab es ein wettertechnisch versöhnliches Schlusswochenende mit einem kräftigen Schwung Fußballfans nach dem Sieg im ersten Saisonheimspiel in der benachbarten HDI-Arena gegen Greuther Fürth. Trotzdem stehen unter dem Strich 1,6 Millionen Besucher, das ist nicht der Anspruch der Maschseefestmacher. Es sei eben „kein Jahr, das in Richtung Rekorde geht“, fasste es Nolte mit leichtem Sarkasmus zusammen. Doch er konnte dem „gefühlt längsten Maschseefest überhaupt“ auch Positives abgewinnen.

Die kurzfristig intensivierten Sicherheitsmaßnahmen nach den Vorfällen von Nizza und München hätten gegriffen, die Polizei habe Außergewöhnliches geleistet, auch in der Ansprache der Festbesucher. „Es gab nie eine bessere Imageveranstaltung für die Polizei als dieses Fest.“ Die Unsicherheit bei den Besuchern habe sich im Laufe des Fests verringert, sagte Einsatzleiter Markus Kiel von der Polizeiinspektion West, „in den ersten Tagen war das ein klares Thema. Dieses Fest so offen durchzuführen, wie es ist, war aber eine richtige Entscheidung.“

Probleme hatte die Polizei an anderer Stelle: Obwohl Kiel das Maschseefest als grundsätzlich friedlich bilanzierte, haben die nächtlichen Gewaltdelikte, vor allem Schlägereien, zugenommen. Etwa die Hälfte dieser Vorfälle ist nachts nach 3 Uhr passiert. Das soll nun Konsequenzen haben. Die Veranstalter wollen für die Zukunft über eine Sperrstunde beim Maschseefest nachdenken.

Zweite Veränderung: Um dem Schützenfest "mehr Luft zu geben", rückt das Maschseefest eine Woche nach hinten und beginnt am 2. August. Auf das Wochenende davor rückt die Nacht von Hannover, das innerstädtische Radrennen und bekommt also künftig einen Wochenendplatz.

Mehr zum Thema

Am Sonntag endet edas 31. Maschseefest nach 19 Festtagen mit besonderer Atmosphäre am Ufer. Viele Gäste nutzten die vorerst letzte Gelegenheit, um noch einmal kräftig zu feiern - und wurden von unserer Party-Fotografin begleitet. 

15.08.2016
Aus der Stadt Viele Hannoveraner wünschen sich mehr Angebote - Braucht der Maschsee mehr Gastronomie?

Viele Hannoveraner wünschen sich mehr gastronomische Angebote am Maschsee. Doch die Gastronomen sind sich uneins, ob das nötig ist. Einige können sich neue Betriebe vorstellen, andere nicht. Und auch die Stadt zeigt sich zurückhaltend.

Andreas Schinkel 14.08.2016

Ein Stück Linden ans Maschsee-Ufer bringen - das war der Plan der Betreiber der Ibiza Lounge. Und wie ließe sich die Stadtteilkultur besser vermitteln als mit einem Kiosk? Ein Frachtcontainer dient als Warenstand, Europaletten als Sitzmöglichkeiten. Doch nicht jeder Maschseefest-Besucher erkennt ein kleines Linden in dem Stand.

14.08.2016

Auch am dritten und letzten Verdachtspunkt ist der Kampfmittelbeseitigungsdienst auf eine Bombe gestoßen. Der amerikanische Sprengkörper ist entschärft. Die Anwohner können zurück in ihre Wohnungen. Die A2 ist wieder frei. Lesen Sie hier die Ereignisse im Ticker nach.

15.08.2016

Ein Hauch von Buenos Aires weht durch die Altstadt von Hannover. Beim Open-Air-Tango auf dem Platz vor dem Ballhof wiegen sich Tanzbegeisterte im Takt zu original argentinischen Tangoklängen.

Uwe Janssen 14.08.2016

2000 Hip-Hop-Fans feiern am Sonnabend beim zweiten Hangover Jam an der Gilde Parkbühne. Kraftvolle Wortgewitter präsentieren unter anderem Haftbefehl, Afrob und Samy Deluxe.

Uwe Janssen 14.08.2016
Anzeige