Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° Nebel

Navigation:
OLG hebt Urteil zu Unfall mit drei Toten auf

96-Talent Niklas Feierabend OLG hebt Urteil zu Unfall mit drei Toten auf

Der Unfalltod des 96-Talents Niklas Feierabend und zweier seiner Freunde kommt erneut vor Gericht. Das Oberlandesgericht Celle hat das Urteil gegen den Fahrer Alexander E. aufgehoben, das Amtsgericht muss neu verhandeln.

Voriger Artikel
Hannover reserviert Flächen für Firmen
Nächster Artikel
Zentrale Kita-Anmeldung verzögert sich schon wieder

Mai 2016: Bei dem Unfall kam drei Menschen ums Leben.

Quelle: Uwe Dillenberg (Archiv)

Hannover. Der Unfall hatte im Mai 2016 die gesamte Region aufgewühlt. Sieben junge Leute waren nachts nach der Geburtstagsfeier von Niklas Feierabend gemeinsam in einem Auto zurückgefahren. Zwei stiegen auf dem Weg aus - zwischen Hiddestorf und Pattensen kam es dann zum schrecklichen Unfall. Neben dem 19-jährigen Niklas Feierabend starben ein Zwölftklässler und eine Elftklässlerin der Hemminger Gesamtschule.

Der heute 23-jährige Fahrer wurde wegen fahrlässiger Tötung verurteilt - er hatte Alkohol getrunken. Ein Jahr und acht Monate Haft wurden verhängt, je 1500 Euro Schmerzensgeld sollte er an die Eltern der toten Freunde zahlen, dazu gab es ein Fahrverbot von 15 Monaten. Sein Anwalt Manfred Koch aber ging in Revision, das OLG hat nun Neuverhandlung verlangt.

Bei einem schweren Autounfall nahe Pattensen waren am 1. Mai 2016 drei Menschen ums Leben gekommen.

Zur Bildergalerie

Das Celler Gericht befand, es sei nicht ausführlich genug nachgewiesen worden, ob nicht Alkohol, sondern ein Fahrfehler ursächlich für den Unfall war. Anwalt Koch hält einen Wildwechsel für denkbar. Dann aber habe ein unabwendbares Ereignis vorgelegen, es wäre keine fahrlässige Tötung gewesen, bestätigte Amtsrichter Jens Buck der „Neuen Presse“. Ein Freispruch komme dennoch nicht infrage. Ein Termin zur Neuverhandlung stehe noch nicht fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Das sind die neuen Räume der Diakonie

Die Zentrale Beratungsstelle der Diakonie zieht neue Räumlichkeiten in der Berliner Allee.