Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Obama bedankt sich für Besuch in Hannover

Brief an Schostok Obama bedankt sich für Besuch in Hannover

US-Präsident Barack Obama hat sich in einem Brief an Oberbürgermeister Stefan Schostok für seinen Besuch in Hannover am 24. und 25. April während der Hannover-Messe und die Großzügigkeit bedankt. Schostok postete ein Bild des Dankesbriefs auf Facebook.

Voriger Artikel
Betrunkener Autofahrer verletzt sich schwer
Nächster Artikel
„Luther“, geschmettert aus Tausenden Kehlen

Mit diesem Brief bedankt sich der Präsident bei OB Schostok.

Quelle: Oberbürgermeister Stefan Schostok via Facebook/dpa/M

Hannover. "Das wollte ich noch nachtragen: President Barack Obama hat sich schriftlich sehr freundlich bedankt für seinen Besuch in Hannover", schreibt Schostok auf Facebook. Dazu präsentiert er drei Bilder - von dem Brief, dem dazugehörigen Umschlag und eines, das ihn und den amerikanischen Präsidenten bei der Messe zeigt.

Obama schreibt in seinem Brief, dass es ihm ein Vergnügen gewesen sei, Zeit ihn Hannover zu verbringen. Er bedankt sich für die Großzügigkeit und das Gastgeschenk, das er von Schostok erhalten hatte - einen Stift.

Tausende Fotos sind während des Besuchs von US-Präsident Barack Obama in Hannover entstanden. Wir haben uns alle angesehen und die schönsten ausgesucht. Hier sind sie.

Zur Bildergalerie

Der amerikanische Präsident hatte der Stadt im April zur Hannover-Messe einen Besuch abgestattet - und sie in einen Ausnahmezustand versetzt.

jst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

300.000 Kunden am dritten Adventswochenende in der City

Es ist Hochsaison für Geschenkekunden: Etwa 300.000 Menschen strömten allein am Sonnabend in Kaufhäuser und Geschäfte. Wer das erledigt hatte und danach noch zum Weihnachtsmarkt wollte, musste Zeit mitbringen: Zwischen Marktkirche, Holzmarkt und Ballhofplatz war zeitweise kaum Durchkommen.