Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Bundespolizei nimmt Fluggast fest
Hannover Aus der Stadt Bundespolizei nimmt Fluggast fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 29.05.2018
Die Bundespolizei stoppte den 24-Jährigen bei der Passkontrolle am Flughafen Langenhagen. Quelle: dpa
Langenhagen/Hannover

Ein 24-jähriger Mann ist am Sonntag von der Bundespolizei am Flughafen Langenhagen festgenommen worden. Der Fluggast wollte eigentlich nach Istanbul reisen, fiel jedoch bei der Passkontrolle auf. „Gegen den Betroffenen bestanden gleich zwei Haftbefehle wegen Diebstahls“, sagt Behördensprecher Frank Steigerwald. Der 24-Jährige war zu einer Geldstrafe von 4786,82 Euro verurteilt worden, hatte die Summe aber niemals beglichen und sich der Strafvollstreckung entzogen. Da der junge Mann am Flughafen nicht genug Geld bei sich hatte, muss er nun stattdessen eine 86-tägige Ersatzfreiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt Hannover absitzen.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Schienen der Stadtbahn in Hannover-Kleefeld haben in der Nacht zu Dienstag zwei Autoreifen gelegen. Eine Fahrerin konnte noch rechtzeitig bremsen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

29.05.2018

Mit einem Polizeihubschrauber und mehreren Streifenwagen hat die Polizei am frühen Dienstagmorgen nach zwei Einbrechern gesucht. Die Männer hatten sich Zutritt zu einem Recycling-Hof am Lohweg verschafft. Ein 46-Jähriger konnte festgenommen werden, sein Komplize konnte entkommen.

29.05.2018

Bei Temperaturen über 30 Grad im Schatten hatten am Dienstag einige Schulleiter ein Einsehen und gaben ihren Schülern Hitzefrei. Und in diesen Einrichtungen hatten die Kinder und Jugendlichen Glück.

29.05.2018