Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Pakistaner gesteht Vergewaltigung von Ex-Freundin

Prozess am Landgericht Pakistaner gesteht Vergewaltigung von Ex-Freundin

Ein 25 Jahre alter Pakistaner hat vor dem Landgericht Hannover gestanden, seine Ex-Freundin zweimal vergewaltigt zu haben. Er soll sich mit gestohlenen Schlüsseln Zutritt zu ihrer Wohnung verschafft haben. Das Urteil wird nächste Woche gefällt.

Voriger Artikel
Citipost unterstützt hannoversche Schüler
Nächster Artikel
„Wenn wir zu lasch sind, entsteht Chaos“

Der Angeklagte mit seinem Anwalt im Gerichtssaal.

Quelle: Katrin Kutter

Hannover. In gebrochenen Deutsch wendet sich Faisal S. im Gerichtssaal an seine Ex-Freundin. „Es tut mir leid“, bringt er knapp hervor. Aber verzeihen will das 46-jährige Opfer dem Pakistaner nicht. „Was er mir seelisch angetan hat, können 1000 Entschuldigungen nicht wiedergutmachen“, sagt die zierliche Frau im Landgericht.

Zweimal soll Faisal S. seine Ex-Freundin vergewaltigt, ihr die Luft abgedrückt und sie mit einem Messer bedroht haben. Am Freitag gestand der 25-Jährige vor dem Schöffengericht die Vergewaltigung, schwieg aber zu der Vorwürfen einer versuchten Vergewaltigung einige Wochen zuvor sowie zu Details des Tathergangs.

Laut dem Opfer habe sich der Angeklagte im Oktober 2016 mithilfe eines gestohlenen Schlüssels Zutritt zu ihrer Wohnung verschafft. Dort, so sagte sie aus, sei sie von Faisal S. mit dem Messer bedroht worden, damit sie still sei. Als die 46-Jährige doch versuchte, um Hilfe zu rufen, habe sich der junge Mann, der in einem Asylheim wohnte, auf sie gestürzt. Laut ihrer Aussage presste er seine Hände so sehr auf Mund und Nase, dass er ihr die Luft abschnitt. „Das hat er unzählige Male gemacht. Ich dachte, er will mich umbringen“, so das Opfer. Daraufhin habe er sie zweimal vergewaltigt.

Faisal S. und sein Opfer hatte sich im Sommer 2006 im Internet kennengelernt. Schon einmal habe er versucht, sie zu missbrauchen. Eine Nachbarin hatte Hilferufe gehört und die Polizei alarmiert.

Bereits vor der Tat habe er sie belästigt, sagte die Verkäuferin aus. „Er wollte nicht von ihr ablassen“, sagte Richter Michael Schweigert. Das Urteil wird nächste Woche gefällt.

Von Madeleine Buck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Auftakt zum Oktoberfest Hannover

Mit einem Kapellenumzug wurde das Oktoberfest in Hannover eröffnet. Zwei Wochen lang locken zahlreiche Fahrgeschäfte und Festzelte.