Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Parkautomaten in Hannover sind dauerdefekt
Hannover Aus der Stadt Parkautomaten in Hannover sind dauerdefekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:59 13.06.2011
Von Conrad von Meding
Etliche defekte Geräte stehen im Innenstadtkern wie hier an der Nord/LB. Dort sind die Einnahmeausfälle besonders hoch. Quelle: Martin Steiner
Anzeige
Hannover

Allerdings nicht freiwillig. „Die Geräte haben einen schweren Softwarefehler“, erklärt Stadtsprecher Dennis Dix den Massenausfall. Der Hersteller werde jetzt alle Automaten dieses Typs zurücknehmen. Wer aber für den Gebührenausfall aufkommt, ist noch nicht geklärt. Immerhin kalkuliert die Stadt jährlich mit Millionenbeträgen aus Parkeinnahmen. Diese dürften Schätzungen zufolge nun um einen deutlich sechsstelligen Betrag schrumpfen.

Was die Ursache des teuren Automatendesasters ist, dazu will die Stadt sich im Detail derzeit nicht äußern – niemand will die Verhandlungen mit dem Hersteller gefährden. Fest steht, dass etliche der Automaten bereits beim schweren Kälteeinbruch dieses Winters versagten. Es handelt sich sämtlich um Geräte des Herstellers Cale, einer Firma mit Sitz in Berlin und dem Ruhrgebiet. 65 Apparate dieses Typs hat die Stadt an den Straßenrändern im Einsatz, bei etwa 20 Stück trete die Dauerstörung auf, sagt Sprecher Dix. Darunter sind etliche Geräte im Innenstadtkern, die viel Geld bringen, sowie die Automaten auf dem großen Parkplatz der Herrenhäuser Gärten. Dort zahlt seither niemand mehr Gebühren.

Hannovers Stadtfinanzen sind im vergangenen Jahr mit 5,8 Millionen Euro aus den Parkgebühren der Autofahrer unterstützt worden. In diesem Jahr sollte noch etwas mehr Geld in die Kasse kommen: Der Rat beschloss den Haushalt mit einer erhofften Einnahme von 6,3 Millionen Euro. Ob diese Summe angesichts des monatelangen Ausfalls noch zu erwirtschaften sein wird, ist aber unklar. Zahlen zu den Einnahmeausfällen will die Stadt derzeit nicht nennen. „Es läuft ein juristisches Verfahren wegen der Einnahmeausfälle“, sagt Dix. Man befinde sich aber „auf dem Wege der Einigung“. Dass der Hersteller die Geräte zurücknehme, signalisiere bereits, dass er das Problem erkannt habe. „Er bekommt die Störung nicht in den Griff und ersetzt die Geräte durch einen anderen Typ.“ Die Geräte werden seit 2008 in Hannover aufgestellt. Die Mehrzahl der hannoverschen Parkautomaten stammt von einem anderen Hersteller und funktioniert bis auf gelegentliche Probleme einwandfrei.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Volle Kraft voraus: Beim Drachenbootrennen auf dem Maschsee in Hannover zählt nicht nur der Einsatz der Armmuskeln, sondern auch eine lautstarke Trommel – und Stimme – zum Anfeuern des Teams. Bereits im 17. Jahr hatte der Hannoversche-Kanu-Club von 1921 am Wochenende zur Regatta der besonderen Art eingeladen.

Juliane Kaune 14.06.2011

33 Absolventen hat die Internationale Schule in Hannover am Sonnabend feierlich verabschiedet. Für die Festansprache während der nach amerikanischem Vorbild gestalteten Zeremonie konnte die Schule den langjährigen CDU-Politiker Friedbert Pflüger gewinnen, der den Schülern auf amüsante Weise Anekdoten aus seinem Leben erzählte.

Andreas Schinkel 13.06.2011

Die ehemaligen Besetzer des Hauses Limmerstraße 98 in Hannover-Linden geben nicht auf. Erst am Montag vergangener Woche hatte die Polizei das Gebäude geräumt; am Wochenende meldeten sich die Besetzer nun mit Unterstützung zurück. Rund 200 Demonstranten zogen durch das Stadtgebiet und forderten den Erhalt des Hauses samt Hinterhaus.

13.06.2011
Anzeige