Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Pfadfinder empfangen Friedenslicht aus Bethlehem

Vahrenheide Pfadfinder empfangen Friedenslicht aus Bethlehem

Das Friedenslicht ist in Bethlehem entzündet worden, hat 4400 Kilometer zurückgelegt und wurde am Sonntag von 300 Pfadfindern in einem Gottesdienst in der St.-Franziskus-Kirche in Vahrenheide empfangen. Nun soll das Friedenssymbol bald an Hannovers Kirchengemeinden weiter verteilt werden.

Voriger Artikel
Das war das Wochenende in Hannover
Nächster Artikel
1000 Gäste bei Weihnachtsfeier für Obdachlose

Das Friedenslicht ist von einem Kind in der Geburtsgrotte Christi in Bethlehem entzündet worden.

Quelle: Behrens

Vahrenheide. Es ist nur eine kleine Flamme, doch sie steht für große Hoffnungen: "Dieses Licht ist ein Aufruf zum Beten und Handeln", sagt Wilfried Duckstein, Geschäftsführer des Verbandes Christlicher Pfadfinder (VCP). Mehr als 300 katholische und evangelische Pfadfinder versammelten sich am dritten Advent in der St.-Franziskus-Kirche in Vahrenheide. Viele waren von weither angereist: "Das Licht aber hat den weitesten Weg zurückgelegt - mehr als 4400 Kilometer", sagt Duckstein.

Das Friedenslicht ist von einem Kind in der Geburtsgrotte Christi in Bethlehem entzündet worden. Von dort aus wird es wie ein olympisches Feuer in alle Welt weitergereicht. In Vahrenheide übernahmen es christliche Pfadfinder in einem feierlichen Aussendegottesdienst, um es in einer Sternfahrt mit historischen Straßenbahnen in Hannovers Kirchengemeinden weiterzuverteilen. In vielen Gotteshäusern wird es am Heiligen Abend an die Besucher übergegeben. Am heutigen Montag wird das Licht um 17.15 im Rathaus empfangen. An verschiedenen Punkten kann es vor Weihnachten in Empfang genommen werden, unter anderem in der Buchhandlung an der Marktkirche.

"Dieses Licht ist ein sehr eindringliches Friedenssymbol", sagt Landesbischof Ralf Meister, der ebenfalls zum Aussendungsgottesdienst gekommen war: "Für mich als alten Pfadfinder ist das Ehrensache", sagt er. "Schon vor etwa 20 Jahren habe ich selbst geholfen, das Licht zu verteilen."

be

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Kollegah rappt im Capitol

Einer der erfolgreichsten deutschen Rapper trat am Mittwochabend im Capitol auf. Kollegah, der eigentlich Felix Blume heißt, vereint den Gangster-Proleten und Jurastudenten, seine Kunstfigur und die persönliche Überzeugung.