Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hat Caritas-Chef doch nicht abgeschrieben?

Plagiatsvorwurf scheint beigelegt Hat Caritas-Chef doch nicht abgeschrieben?

In der Plagiatsaffäre um mögliche unsaubere Arbeitsmethoden bei der Promotion des Caritas-Chefs Andreas Schubert scheinen sich die Wogen zu glätten. Die zuständige Universität habe die ordnungsgemäße Doktorarbeit bestätigt.

Voriger Artikel
Hannovers 17. Gymnasium nimmt Betrieb auf
Nächster Artikel
Zieht Conti von Hannover nach Garbsen?

Caritas-Chef Andreas Schubert scheint seine Doktorarbeit ordnungsgemäß geschrieben zu haben.

Quelle: Kutter

Hannover. Die Caritas, Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche mit fast 450 Mitarbeitern in Stadt und Umland, teilte gestern mit, dass Andreas Schubert sich von der zuständigen Comenius-Universität in Bratislava (Slowakei) habe bestätigen lassen, sowohl die Doktorarbeit wie auch das Promotionsverfahren seien „ordnungsgemäß nach den Regeln der Hochschule abgelaufen“ und keine Auffälligkeiten festgestellt worden.

Plagiatsjäger hatten lange Textpassagen mit hohen wörtlichen, nicht nachgewiesenen Direktzitaten entdeckt. Angeblich haben sie aber eine falsch bei der Deutschen Nationalbibliothek hinterlegte frühe Arbeitskopie analysiert. Die genauen Zusammenhänge sind schwer aufzuklären: Schubert hat die Arbeit in der Nationalbibliothek sperren lassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

TKH-Weihnachtsturnen 2016 in der Maschstraße

Auch in diesem Jahr veranstaltete der TKH ein besonderes Weihnachtsturnen für Kinder und ihre Eltern. Am Sonntag tobren die Kids durch die große Halle in der Maschstraße. Dazu gab es Waffeln, Kuchen und andere Leckereien.