Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Plakataktion in Hannover gegen Gewalt im Haushalt
Hannover Aus der Stadt Plakataktion in Hannover gegen Gewalt im Haushalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 12.06.2011
Von Rüdiger Meise
Vorstellung der Plakatkampagne gegen häusliche Gewalt in der Geschäftsstelle der AWO. Quelle: Insa Catherine Hagemann
Anzeige
Hannover

Ein Schriftzug quert das Bild: „Ich kann nicht kommen, weil er den Schüssel versteckt hat.“ Ein anderes Motiv zeigt ein offensichtlich gut situiertes Paar in einer Runde feiernder, fröhlicher Festgäste. Zu lesen steht: „Wenn er trinkt, rutscht ihm die Hand aus.“

Für die Kampagne haben die Beratungs- und Interventionsstellen (BISS) gegen häusliche Gewalt und die Gleichstellungsbeauftragte der Region mit Studenten der Fachhochschule Hannover zusammengearbeitet, die im vergangenen Jahr 25 Fotomotive entwickelt haben. Vier davon hat eine Jury nun für die Kampagne ausgewählt.

Die Zielrichtung der Plakataktion wird an den unteren Rändern der Motive sichtbar. „Wir wollen betroffene Frauen ermutigen, sich Unterstützung zu suchen“, sagt Petra Mundt, Gleichstellungsbeauftragte der Region. Zugleich sollen die örtlichen Beratungsstellen bekannter gemacht werden. 80 Plakate mit Adressen und Telefonnummern sollen in den Kommunen rund um die Stadt Hannover aufgehängt werden. Der BISS-Verbund umfasst den Frauen-Notruf Langenhagen, die Frauenberatungsstelle Donna Clara in Laatzen und die Koordinierungs- und Beratungsstelle gegen häusliche Gewalt der AWO Region Hannover.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Gedanke daran scheint angesichts des Sommerwetters fern, doch im Rathaus sind die Planungen für den diesjährigen Weihnachtsmarkt in Hannover längst wieder angelaufen. Bemerkenswert wird 2011 vor allem die Dauer der Veranstaltung sein: 30 Tage lang, vom 23. November bis 22. Dezember, werden die 125 Buden und Stände ihre Waren anbieten.

12.06.2011

Der Freund, der zum Verfolger wird: Opfer von Stalking leiden oft unter Psychoterror. Konsequentes Vorgehen hilft. Die 30-jährige Laura S. aus Hannover schildert ihren Fall.

Sonja Fröhlich 12.06.2011

Die Trophäe hatte es in sich: Der kluge Kopf von keinem Geringeren als Albert Einstein war als Hologramm in den Kubus aus Plexiglas eingraviert. Und die 50 schlauen Mädchen und Jungen aus zehn Grundschulen aus Hannover und dem Umland fühlten sich zumindest ein bisschen, als wären sie in die Fußstapfen des Nobelpreisträgers getreten.

Juliane Kaune 11.06.2011
Anzeige