Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polarlandschaft Yukon Bay im Zoo Hannover eröffnet
Hannover Aus der Stadt Polarlandschaft Yukon Bay im Zoo Hannover eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 20.05.2010
Von Bernd Haase
Am Mittwoch ist im Zoo Hannover die Polarlandschaft Yukon Bay nach 30 Monaten Bauzeit eröffnet worden. Quelle: Michael Thomas
Anzeige

„Yukon Bay ist der letzte spektakuläre Baustein beim Umbau eines traditionellen Stadtparkzoos in eine einzigartige Erlebniswelt. Der Zoo Hannover festigt seine europaweite Spitzenposition“, sagte Ministerpräsident Christian Wulff. Regionspräsident Hauke Jagau sprach angesichts der Kosten von knapp 35 Millionen Euro von einem finanziellen Kraftakt, der sich gelohnt habe. „Wenn wir heute nicht eröffnet hätten, bräuchten wir uns über den Bau keine Gedanken mehr machen“, erklärte er mit Blick auf die aktuelle Situation in den öffentlichen Kassen. Möglich geworden war der Bau der Polarlandschaft durch Zuschüsse der Europäischen Union in Höhe von zehn Millionen Euro. Die Region als Eigner des Tierparks trägt zwölf Millionen; der Rest wird über Kredite und Sponsoren finanziert. Insgesamt liegt die Summe, die seit 1996 in den Zoo investiert worden ist, nun bei 111 Millionen Euro.

In der vom Berliner Architekturbüro Pearlman entworfenen, etwa 22.000 Quadratmeter großen Fläche Yukon Bay leben 100 Tiere. 15 Arten sind vertreten, darunter Eisbären, Pinguine und Timberwölfe. „Ich kenne keine vergleichbare Anlage“, schwärmte Zoo-Geschäftsführer Klaus-Michael Machens. Christopher Todd von der EU-Kommission lobte Yukon Bay als Beispiel dafür, dass der Begriff Innovation in Niedersachsen vielfältig verstanden werde. Die Polarlandschaft ist das erste Projekt dieser Art, das aus dem sogenannten EFRE-Topf für die Entwicklung der Wettbewerbsfähigkeit eines Standortes gefördert worden war.

Mit der neuen Attraktion will der Zoo den Einzugsradius und die jährlichen Besucherzahlen erhöhen. Bisher kommen 60 Prozent der jährlich 1,2 Millionen Gäste von außerhalb der Region Hannover – vor allem aus einem Einzugsgebiet im Radius von etwa 150 Kilometern. „Je leckerer die Wurst, desto weiter springt der Hund. Mit Yukon Bay wollen wir bundesweit aufschlagen“, bekräftigte Machens. Die angestrebte Besucherzahl liege bei 1,4 Millionen, die trotz witterungsbedingt verspäteter Eröffnung der Polarlandschaft bei gutem Sommerwetter auch für dieses Jahr noch erreichbar sei.

Eisbären, Wölfe, Pinguine: Die Alaskalandschaft Yukon Bay im Zoo Hannover wurde im Jahr 2010 eröffnet.

Die neue Attraktion ist mit einer Erhöhung der Eintrittspreise um bis zu 18 Prozent verbunden. Das Tagesticket für Erwachsene kostet bis Ende Oktober 23 Euro, in den Wintermonaten werden es dann 16 Euro sein. „Wir wissen, dass es Menschen gibt, die sich das wegen ihres geringen Einkommens nicht leisten können. Wir denken darüber nach, wie wir auch ihnen den Zoobesuch ermöglichen können“, kündigte Jagau an, erklärte aber, dass für ihn ein Sozialticket nicht infrage komme. Der Regionspräsident verwies gleichzeitig auf schon existierende Vergünstigungen wie etwa von der Sparkasse gesponserte Führungen für Grundschulklassen. Machens erklärte, ohne entsprechende Erlöse aus Eintrittsgeldern gebe es den hannoverschen Tierpark in seiner heutigen Form nicht.

Die Polarlandschaft, die einen wichtigen Teil des Zoos in seiner heutigen Form ausmacht, wurde gestern aus berufenem Munde gewürdigt. „Die unterschiedlichen Landschaften und Miniökosysteme werden dem Besucher einen Einblick in den wirklichen Yukon mit seiner Flora und Fauna vermitteln“, sagte Brian Alexander, stellvertretender Kultur- und Tourismusminister der kanadischen Yukon-Territories.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dreister Bankraub mitten in der City: Am Mittwochnachmittag hat ein bewaffneter Mann die Filiale der Sparkasse in der Bahnhofstraße überfallen. Er hatte sich gegen 16.50 Uhr an der Schlange vor einem Schalter des Kreditinstituts angestellt.

Tobias Morchner 19.05.2010

Der Fall Monika P. bleibt vorerst ungeklärt. Die Beamten der Mordkommission "Rose“ haben im Fall der ermordeten Prostituierten insgesamt 718 DNA-Proben von Männern aus dem Stadtteil Linden untersucht und bislang keinen Ermittlungserfolg erzielt.

19.05.2010

Der Zoo Hannover hat am Mittwoch unter einem gewaltigen Medieninteresse die Tore seiner neuen Kanadalandschaft „Yukon Bay“ geöffnet. Die rund 100 Journalisten und etwa 600 geladenen Gäste konnten dabei auch die zwei neuen Eisbären bestaunen.

19.05.2010
Anzeige