Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Politiker geben grünes Licht für Gilde-Verkauf
Hannover Aus der Stadt Politiker geben grünes Licht für Gilde-Verkauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 02.08.2015
Die Gilde-Brauerei. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Nach Angaben von Teilnehmern fiel der Beschluss einstimmig und ohne vorherige Debatten.

Die Politik hatte bei dem Geschäft ein Mitspracherecht, weil es zwischen ihr und AB Inbev einen Standortsicherungsvertrag gibt, den die neuen Besitzer nicht in seiner bisherigen Form übernehmen wollen. Der Vertrag beinhaltet unter anderem Standortgarantien bis 2020 sowie die Verpflichtung zu Sponsoringaktivitäten.

Der erste Punkt war ohnehin unproblematisch, weil TCB in die Traditionsbrauerei investieren und neue Arbeitsplätze schaffen will. Beim zweiten Punkt gibt es einen Kompromiss. Die Brandenburger streichen die Liste der Empfänger zusammen und kürzen auch die Sponsoringsumme von bislang mehr als 200.000 Euro leicht, bleiben aber ansonsten auf diesem Feld aktiv.

Der Inhaberwechsel bei der Gilde kann nun vorbereitet und plangemäß zum Jahreswechsel vollzogen werden.

 se

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 17.000 Schiffe passieren Jahr für Jahr die Schleuse in Anderten. Und wenn sich Gedankenspiele einiger Wissenschaftler umsetzen lassen, könnte die Wasserstraße bald noch eine zweite Karriere machen: als Stromspeicher.

02.08.2015
Aus der Stadt Parksituation an der Nikolaistraße - Fahrradbügel sind die neuen Poller

Die Stadt will noch in diesem Sommer das Parken rund um das Astor-Kino mit Fahrradbügeln anstelle von Pollern eindämmen. Lediglich im Einmündungsbereich der Nikolaistraße/Ecke Celler Straße werde man Poller aus Gründen der Verkehrssicherheit installieren. Dies teilte Stadtsprecher Alexis Demos mit.

Andreas Schinkel 02.08.2015
Aus der Stadt Dank für ihre unermüdliche Arbeit - 120 Pflegekräfte feiern im HAZ-See-Salon

Etwa 120 Krankenschwestern, Pfleger und Hebammen feierten am Donnerstag im HAZ-See-Salon. Die Redaktion hatte sie eingeladen, um sich symbolisch für ihre oft unermüdliche Arbeit auf den Stationen, in den Notaufnahmen oder im privaten Kreis zu bedanken.

31.07.2015
Anzeige