Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Polizei begrüßt 157 neue Kollegen

Keine Nachwuchssorgen Polizei begrüßt 157 neue Kollegen

In einer Feierstunde im Hodlersaal des Neuen Rathauses haben Polizeipräsident Volker Kluwe und Oberbürgermeister Stefan Schostok gestern 157 neue Polizeibeamte begrüßt. „Wir verstehen uns als bürgernahe Polizei, und was liegt da näher, als neue Kollegen in einem Haus zu empfangen, in dem die Bürger ein- und ausgehen“, sagte Kluwe in seiner Ansprache. 

Voriger Artikel
Förderschulen verlieren Sozialarbeiter
Nächster Artikel
Was ist dran an der "Maschsee-Connection"?

Die Polizeibeamten werden im Hodlersaal begrüßt.

Quelle: Wallmüller

Hannover. 120 der neuen Beamten werden künftig im Vollzug arbeiten, die verbleibenden 37 in der Verwaltung. Unter den neuen Beamten sind neben 17 Mitarbeitern aus anderen Polizeidirektionen auch 48 Absolventen der Niedersächsischen Polizeiakademie, deren Jahrgang etwa 600 Kommissaranwärter umfasst. Und ein prominenter Absolvent wird noch im Dezember in den aktiven Dienst der Polizei Hannover treten: der Olympiateilnehmer Andre Breitbarth.

Kluwe betonte, dass die neuen Beamten eine willkommene Verstärkung seien. Denn bei der Polizei werden Stellen nur einmal im Jahr neu besetzt, sodass erst nach dem 1. Oktober das personelle Soll des laufenden Jahres erreicht ist. Damit zählt die Polizeidirektion Hannover nun 3671 Mitarbeiter. 1358 davon sind Frauen. „Das ist eine gute Quote“, sagte Kluwe, sie könne aber noch besser werden.

Nachwuchssorgen müsse sich die Polizei Hannover zurzeit nicht machen. „Auf eine Stelle gibt es im Durchschnitt neun oder zehn Bewerber“, sagte Kluwe. Er glaubt, dass das Interesse auch mit dem Standort zu tun hat. Allerdings bereite sich die Direktion darauf vor, dass in den nächsten Jahren viele Beamte in den Ruhestand gehen. „Da müssen wir rechtzeitig schauen, dass wir die Kollegen ersetzen können.“ Seine Behörde sieht er derzeit gut aufgestellt. „Wir sind den Anforderungen gewachsen.“

Und die sind vielfältig. Die Zahlen der Autodiebstähle und Einbrüche steigen konstant, der islamistische Terrorismus gilt als permanente Bedrohung, und immer mehr Kriminelle sind im Internet unterwegs. „Bei diesen zahlreichen Aufgaben brauchen wir Verstärkung“, sagte Kluwe. Auch Oberbürgermeister Schostok begrüßte die neuen Polizisten. „Gehen Sie davon aus, dass etwa 500.000 Menschen in dieser Stadt Wert auf Ihre Arbeit legen.“

Isabel Christian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd 2016

Am Freitag zeigten sich 3740 Zuschauer bei der Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd begeistert. Harmonie zwischen Mensch und Pferd, atemberaubende Kunststücke – 150 Pferde und 60 Akteure sorgten für Gänsehautstimmung.