Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei Hannover fahndet nach dem Täter mit der Spritze
Hannover Aus der Stadt Polizei Hannover fahndet nach dem Täter mit der Spritze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 18.07.2011
Von Tobias Morchner
Anzeige
Hannover

Den Angaben zufolge ist der Täter zwischen 40 und 50 Jahre alt, etwa 1,75 groß und dabei hager. Er trug ein auffälliges Pflaster auf der Wange. Über die Motive der Attacke gibt es keine Hinweise, die Polizei geht davon aus, dass der Mann sein Opfer willkürlich aussuchte.

Der Angreifer hatte die Spritze an einen Regenschirm montiert, den er bei sich trug. Als der 40-Jährige an ihm vorbei ging, hob der Täter den Schirm und rammte seinem Opfer die Nadel in das Gesäß. Der Verletzte nahm die Verfolgung des Unbekannten auf, stellte ihn und entriss ihm den Regenschirm samt Spritze. Dem Angreifer gelang anschließend die Flucht. Der Angegriffene ließ sich im Krankenhaus behandeln. In der Spritze befand sich eine Flüssigkeit, deren Analyse noch nicht abgeschlossen ist. Der 40-Jährige muss sich vorsorglich drei Monate regelmäßig untersuchen lassen.

„Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass er sich auf diese Weise etwa mit HIV infiziert haben könnte“, sagte Larissa Domeier, Sprecherin des Friederikenstifts. Dort wurde der 40-Jährige nach dem Angriff untersucht. Die Spritze wird derzeit von den Experten des Landeskriminalamts auf Fingerabdrücke, DNA- und Blutspuren analysiert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hannover verabschiedet sich von einem weiteren Stück Expo-Erinnerung auf dem Messegelände: Nachdem die Deutsche Messe AG im Januar die ganz in Rosa gestrichene Halle am Südeingang abreißen ließ, tragen nun die Bagger Stück für Stück das riesige Bodenmosaik nördlich des Convention Centers ab – ebenso wie das rosa Gebäude eines der Wahrzeichen des Expo-Kunstprojektes „In Between“.

Stefanie Kaune 18.07.2011

Metalldiebe haben den Bahnverkehr auf der Intercity-Strecke zwischen Hannover und Bremen am Montag lahmgelegt. Die unbekannten Täter hatten Teile der elektrischen Ausrüstung der Oberleitung bei Eilvese in der Region Hannover demontiert. Züge wurden umgeleitet.

18.07.2011
Aus der Stadt Trend zum gemeinsamen Unterricht - Eltern in Hannover setzen auf Gesamtschulen

In Hannover belegen die Anmeldezahlen für weiterführende Schulen den Trend zum gemeinsamen Unterricht – auch wenn das Land mit den Oberschulen andere Prioritäten setzt.

Bärbel Hilbig 17.07.2011
Anzeige