Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei beschlagnahmt zehn Kilogramm Marihuana in Hannover
Hannover Aus der Stadt Polizei beschlagnahmt zehn Kilogramm Marihuana in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:59 15.07.2011
Von Tobias Morchner
Immer wieder gelingt der Polizei in Niedersachsen ein Schlag gegen die Drogenszene – vor zwei Jahren wurden im ostfriesischen Leer fünf Kilogramm Marihuana beschlagnahmt. Quelle: dpa (Archivbild)
Anzeige
Hannover

Nach der Zerschlagung einer Bande von zehn Dealern Anfang der Woche, die im Bereich Sahlkamp/Vahrenheide ihre Geschäfte abwickelte, sitzt nun auch der Hauptlieferant des Drogenrings in Haft. Die Polizei hat einen 25-Jährigen in seiner Wohnung in der Klingerstraße in Groß- Buchholz festgenommen. Er führte die Ermittler zu seinem Lager. Im Keller eines Mehrfamilienhauses in Döhren, in dem die Freundin des 25-Jährigen lebt, hatte er zehn Kilogramm Marihuana gebunkert. Das Rauschgift hat einen Wert von rund 80.000 Euro. Ein Richter schickte den einschlägig vorbestraften Mann in Untersuchungshaft. Offen bleibt die Frage, warum das äußerst dilettantisch gewählte Drogenversteck nicht bereits früher Aufmerksamkeit erregt hat. Denn nach Angaben der Polizei war der Geruch, den die zehn Kilo Marihuana verströmten, bereits auf der Straße deutlich wahrzunehmen.

Einen schärferen Geruchssinn bewiesen Beamte der Polizeiinspektion am Donnerstagabend in Ahlem. Bei der Kontrolle eines 34-jährigen Radfahrers an der Heisterbergallee fiel ihnen der Geruch von Marihuana auf, der aus dem Rucksack des Radlers drang. Die Durchsuchung förderte einen Plastikbeutel mit 105 Gramm Marihuana zutage. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung in der Celler Straße stellten die Beamten weitere 180 Gramm Marihuana sicher. Der 34-Jährige, der wegen Eigentums- und Drogendelikten polizeilich bekannt ist, muss sich nun wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verkauf des Geländes einer Schrebergartenkolonie in Bischofshol an ein hannoversches Immobilienunternehmen bringt den Bezirksverband der Kleingärtner unter Druck. Unter den Mitgliedern der Kolonie regt sich Unmut darüber, wie widerstandslos der Verband hinnimmt, dass die Pächter ihre Lauben räumen sollen.

Felix Harbart 15.07.2011

Sein größter Wunsch sei ein Ausbildungsplatz, hatte Christopher van Hülst in diesem Frühjahr bei der Gala des Behindertensportverbandes Niedersachsen (BSN) gesagt. Jetzt soll er ihm erfüllt werden: Mitte August fängt Christopher bei der Stadt Hannover an.

Felix Harbart 15.07.2011

Noch einmal Glück gehabt: Der Stromausfall in Hannover hat am Mittwochabend zwar etwa 600.000 Bürger betroffen - es hätte aber schlimmer kommen können. Die schwere Panne soll aber kein Vorbote für Stromausfälle in größerem Stil sein.

15.07.2011
Anzeige