Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
64 Verstöße bei Fernbussen am ZOB

Polizeikontrolle 64 Verstöße bei Fernbussen am ZOB

Am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) sind am Freitag 17 Fernbusse und 25 Fahrer kontrolliert worden. Die Beamten überprüften die Verkehrssicherheit der Fahrzeuge sowie die Einhaltung der Sozial- und Personenbeförderungsvorschriften. Dabei registrierte die Polizei 64 Verstöße.

Voriger Artikel
Es wird einsam um Stefan Schostok
Nächster Artikel
200 Gäste feiern mit den Schützen im Rathauskeller
Quelle: Dröse

Hannover. „Unter anderem unterließen es die Fahrer in elf Fällen, die vorgeschriebene Ruhezeit einzuhalten“, sagt Polizeisprecherin Martina Stern. 15-mal saßen sie zu lange am Steuer, und in 33 Fällen war die Fahrerkarte überhaupt nicht eingelegt. Die Busse selbst waren dagegen in meist gutem Zustand. Es gab bloß drei kleinere Mängel bezüglich defekter Beleuchtung und der Vorschrift für Feuerlöscher. 13 Fahrzeuge waren innerdeutsche Fernbusse, die übrigen vier international unterwegs.

pah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

So war die TKH-Turngala 2018

Mit Reifen oder am Reck: Die Turngala des Turn-Klubbs Hannover (TKH) hatte einiges zu bieten.