Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Razzia in hannoverschen Firmenräumen

Verdacht auf Versicherungsbetrug Razzia in hannoverschen Firmenräumen

Bei einer von der Staatsanwaltschaft Braunschweig angeordneten Razzia hat die Polizei am Dienstag auch Firmenräume in der Region Hannover durchsucht, unter anderem in Linden, Langenhagen und Garbsen. Anlass für die Aktion sind Ermittlungen gegen zwei Besitzer von Shisha-Bars in Salzgitter und Goslar.

Voriger Artikel
Ein Hanseat im Lutherrock
Nächster Artikel
Ideenwettbewerb zum Schnellweg startet
Quelle: Symbolfoto

Hannover. Sie sollen Einbrüche in ihre Läden fingiert und damit ihre Versicherungen betrogen haben. "Um sämtliche Beweise sicherzustellen, wurden nicht nur ihre Geschäfte in Goslar und Salzgitter durchsucht, sondern auch die von befreundeten Unternehmern", sagt Staatsanwalt Fabian Londa.

Um Punkt 9.30 Uhr schlugen die Polizisten in Hannover, Langenhagen und Garbsen zu. Zeitgleich verschafften sich weitere der insgesamt 160 eingesetzten Beamten in Salzgitter und Golsar Zutritt zu zwei Shisha-Bars, zwei Steuerbüros, einer Lagerhalle und vier weiteren Geschäfen. Zudem wurden die Privatwohnungen der beiden Verdächtigen durchsucht und Beweise sichergestellt. Ob die Ermittler unter anderem in den Geschäfträumen in Linden fündig wurden, steht noch nicht fest.  "Das Material wird in den kommenden Tagen unterscuht werden", sagt Londa.

jki

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Bruchmeister besuchen das Historische Museum

Das "Collegium ehemalige Bruchmeister e. V." besucht die Sonderausstellung „Typisch Hannover“ im Historischen Museum.