Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 12° Regenschauer

Navigation:
„Hitlergruß“ am Flüchtlingscamp

Weißekreuzplatz „Hitlergruß“ am Flüchtlingscamp

Vier betrunkene Männer haben am Montag am Weißekreuzplatz und in der Innenstadt randaliert, rechtsradikale Parolen gebrüllt und den „Hitlergruß“ gezeigt. Die Polizei hat Ermittlungen gegen die Täter unter anderem wegen des Verdachts der Volksverhetzung eingeleitet.

Voriger Artikel
Das ist heute in Hannover wichtig
Nächster Artikel
Entschädigung nach Bruchlandung ist unklar

Das Flüchtlingscamp am Weißekreuzplatz.

Quelle: Dröse (Archiv)

Hannover. Am Nachmittag waren zunächst drei 32 Jahre alte Männer, die nach Informationen der HAZ der örtlichen Trinkerszene zugerechnet werden, am Weißekreuzplatz aufgefallen. Im Flüchtlingscamp auf dem Platz zerrissen sie ein Transparent der dort demonstrierenden sudanesischen Asylbewerber. Als sie das Zeltlager verließen, skandierten sie nach Angaben der Polizei weitere volksverhetzende Parolen. Zeugen gelang es, die Randalierer in einen Üstra-Bus zu setzten und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Alle drei erhielten einen Platzverweis.

Am Abend fiel einer der 32-Jährigen in der Bahnhofstraße erneut der Polizei auf. In Begleitung eines 40-Jährigen beschimpfte er eine 18-Jährige mit Migrationshintergrund. Als sich ein Zeuge schützend vor das Opfer stellte, kam es zu einem Handgemenge. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug der 40-Jährige der jungen Frau mit der Faust ins Gesicht und verletzte sie dabei leicht. Die beiden Angreifer wurden festgenommen und auf Anordnung eines Richters vorübergehend in Gewahrsam gebracht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dauerprotest am Weißekreuzplatz
Foto: Oberbürgermeister Stefan Schostok ist zum Gespräch mit der CDU-Ratsfraktion eingeladen.

Der Protest sudanesischer Flüchtlinge auf dem Weißekreuzplatz hält an und spaltet die Politiker. Nun lädt der Vorstand der CDU-Ratsfraktion Oberbürgermeister Stefan Schostok für den 11. November zu einem Gespräch über die Flüchtlinge ein.

mehr
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Anzeige
Fotoaktion beim Familienfest im Maschpark

Tausende Gäste haben das Familienfest zum Stadtjubiläum am Sonntag im Maschpark besucht. Viele von Ihnen haben sich und Ihre Familie vor der Madsack-Fotowand ablichten lassen – finden Sie sich wieder?