Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei erwischt 162 Autofahrer mit Handy
Hannover Aus der Stadt Polizei erwischt 162 Autofahrer mit Handy
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 25.02.2015
Eine Autofahrerin mit einem Handy. Quelle: dpa
Hannover

Fast 13.000 Euro Bußgeld hat die Polizei am zweiten Tag der noch bis Freitag andauernden Verkehrssicherheitswoche verhängt. Während der 24-stündigen Schwerpunktkontrolle zum Thema Ablenkung im Straßenverkehr erwischten die 128 eingesetzten Beamten am Dienstag 162 Autofahrer, die am Steuer ihr Handy benutzten.

Sie wurden jeweils mit einer Strafe von 60 Euro belegt. Zwei Radfahrer mussten jeweils 25 Euro bezahlen, weil sie auf dem Rad telefonierten. Nur fünf Euro mussten zehn Fußgänger zahlen, die beim Gehen auf ihr Handy schauten und deshalb über eine rote Ampel liefen.

Den zweiten Tag der umfangreichsten Kontrollaktion ihrer Geschichte hatte die Polizeidirektion dem Thema Ablenkung im Straßenverkehr gewidmet, da „das Telefonieren mit Mobiltelefonen oder das Tragen von Kopfhörern, egal ob als Autofahrer, Radfahrer oder Fußgänger sie und andere in große Gefahr bringt“, wie die Behörde erklärte.

Im Zusammenhang mit der Smartphone-Nutzung hatte das Amtsgericht Hannover bereits einen 20-Jährigen wegen fahrlässiger Tötung zu einer neunmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Der junge Mann hatte durch die Handynutzung einen Unfall verursacht, bei dem ein Mensch starb und zwei schwer verletzt wurden.

Neben den Schwerpunktkontrollen erwischten die Beamten fünf weitere Verkehrsteilnehmer, die nicht an einer roten Ampel stoppten. Zudem hielten die Beamten an den 67 Kontrollstellen in der Region 105 Autofahrer an, die nicht angeschnallt waren, einen alkoholisierten und zwei unter Drogen stehende Fahrer sowie eine Person, gegen die ein Haftbefehl ausgestellt war. Am Donnerstag will die Behörde sich in erster Linie um das Einhalten des Sicherheitsabstandes auf der Autobahn einhalten und die Ergebnisse der gestrigen Kontrolle zum Thema Abbiegen bekannt geben.

Am Montag hatten Beamte jeden achten Autofahrer wegen überhöhter Geschwindigkeit aus dem Verkehr gezogen.

(mit dpa)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt 96-Profi besucht kranke Kinder - Schlaudraff besucht Kinder in der MHH

Autogramme? Als 96-Profi Jan Schlaudraff am Mittwoch die Kinder in der MHH besuchte, interessierte die kleinen Patienten eigentlich nur eins: „Können Sie auch krökeln?“ Gegen Berkan (10) und Jonas (6) musste sich der Fußballprofi im Tischfußball geschlagen geben - und forderte eine Revanche.

25.02.2015
Aus der Stadt Erfolgreiche Versteigerung - Investor will Ihme-Zentrum sanieren

Ein Investor aus Berlin hat das Ihme-Zentrum am Mittwoch für 16,5 Millionen Euro ersteigert. Der neue Besitzer will die teils marode Immobilie aufwändig sanieren – was konkret passieren soll, wurde allerdings nicht genannt. Auch Anwohner atmen auf: Das riesige Areal soll nicht zerstückelt und in Teilen weiterverkauft werden.

Conrad von Meding 27.02.2015
Aus der Stadt Krebsinformationstag in Hannover - Mehr als 80 Experten informieren über Krebs

Informationen, Orientierung und Neues aus der Forschung: Am Sonnabend, 28. Februar, findet in Hannover der kostenlose Krebsinformationstag statt. Im Hotel Wienecke XI an der Hildesheimer Straße informieren mehr als 80 Experten aus erster Hand. Erwartet werden bis zu 1500 Besucher.

Veronika Thomas 25.02.2015