Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei identifiziert Tatverdächtigen nach Angriff mit Laserpointer

Üstra-Fahrer geblendet Polizei identifiziert Tatverdächtigen nach Angriff mit Laserpointer

Nach der Laserpointerattacke auf einen Stadtbahnfahrer am 20. Juli in der Geibelstraße in Hannovers Südstadt hat die Polizei mit Hilfe von veröffentlichten Videoaufzeichnungen einen Verdächtigen ermitteln können.

Voriger Artikel
MHH schickt Röntgenbilder aufs iPad
Nächster Artikel
"In Hannover bin ich zum Sänger geworden"

In der U-Bahn-Station Geibelstraße in der Südstadt von Hannover wurde ein Üstra-Fahrer geblendet.

Quelle: Kleinschmidt

Hannover. Die Polizei Hannover ermittelt gegen einen 37-Jährigen Mann, der unter Verdacht steht, die Laserpointer-Attacke auf einen Stadtbahnfahrer der Üstra ausgeführt zu haben.

Nach einem Hinweis konnten die Beamten den Mann wegen eines Schriftzuges auf seinem T-Shirt identifizieren. Der Verdächtige bestreitet die Vorwürfe. Einen Laserpointer fanden die Ermittler bei der Durchsuchung seiner Wohnung nicht. Der 37-Jährige ist polizeilich bislang nicht in Erscheinung getreten.

Der 53 Jahre alte Stadtbahnfahrer war am 20. Juli gegen 16:35 Uhr mit der Linie 8 in die unterirdische Station an der Haltestelle Geibelstraße eingefahren und dabei von einem grünen Laserstrahl stark geblendet worden. Er wurde bei dieser Attacke an beiden Augen verletzt und kam in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung. Nach Auswertung der Videoaufzeichnungen hatte die Polizei mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem Tatverdächtigen und Zeugen gesucht.

frx

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
U-Bahn-Station Geibelstraße
Foto: Der Fahrer konnte mit geschlossenen Augen in der Station Geibelstraße eine Vollbremsung einleiten.

Angriff mit dem Laserstrahl: In der U-Bahn-Station Geibelstraße ist am Mittwoch ein Stadtbahnfahrer schwer an den Augen verletzt worden. Die Polizei vermutet eine Gruppe Jugendlicher hinter dem Angriff – und wertet derzeit Videomaterial aus.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Tag der offenen Tür im Geburtshaus in der Nienburger Straße

Das Geburtshaus in der Nienburger Straße präsentiert sich beim Tag der offenen Tür mit hellen, freundlichen Räumen, die so gar nicht an ein Krankenhaus erinnern. Evelyn Kampfhofer und fünf andere Hebammen hatten die Geburtsräume unter anderem durch ein Crowdfunding-Projekt finanziert.