Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Polizei kontrolliert auf A 2 – vergeblich

Sicherheitsabstand Polizei kontrolliert auf A 2 – vergeblich

Fast einen Monat nach der Ankündigung des Verkehrsministeriums, auf der A 2 vermehrt Verkehrskontrollen durchzuführen, hat die Polizei diesen Plan am Dienstag erstmals in die Tat umgesetzt. Dabei sollte vor allem der Sicherheitsabstand der Lkw kontrolliert werden - doch für gültige Messungen war der Verkehr zu dicht.

Voriger Artikel
Teufelsgeiger bittet zum Schorsenbummel
Nächster Artikel
Lüttje Lage: Morgens um 10 Uhr im IC in Hannover

Jeden Tag passieren etwa 330.000 Verkehrsteilnehmer die Region Hannover, 45.000 davon sind Lastwagen.

Quelle: Symbolbild

Hannover. Vier Stunden lang überprüften etwa 40 Beamte den Sicherheitsabstand der Verkehrsteilnehmer zwischen den Anschlussstellen Hämelerwald und Lehrte-Ost in Richtung Hannover. „Leider konnten wegen des hohen Verkehrsaufkommens keine gültigen Messungen durchgeführt werden“, sagte Polizeisprecher Sören Zimbal.

Durch mehrere Baustellen auf der A 2 ist die Autobahn im Bereich Hannover derzeit auf einer Gesamtlänge von 25 Kilometern nur zweispurig in beide Richtungen befahrbar. Dadurch kam es immer wieder zu Staus und teilweise zu schweren Auffahrunfällen. Das Verkehrsministerium kündigte daraufhin an, die Höchstgeschwindigkeit auf Tempo 80 für Autos und Tempo 60 für Lastwagen zu verringern. Zudem sollte rigoros kontrolliert werden.

Die Umsetzung beider Pläne verzögerte sich jedoch, weil der Landesbehörde für Straßenverkehr die Tempo-60-Schilder und der Polizei wegen des Obama-Besuchs das Personal fehlten.

Immerhin: erfolgreicher waren die Beamten beim Kontrollieren des für einige Fahrzeuge geltenden Überholverbots. 14 Verstöße wurden festgestellt und noch vor Ort geahndet. Das Überholverbot gilt in dem entsprechenden Abschnitt für Lkw und Fahrzeuge mit Anhänger.

jki/mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Neue Fotoausstellung im Sprengel-Museum

Unter dem Titel "Und plötzlich diese Weite" eröffnet am 10. Dezember im Sprengel Museum eine neue Ausstellung.