Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Baby-Krähe löst Polizeieinsatz aus
Hannover Aus der Stadt Baby-Krähe löst Polizeieinsatz aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 05.06.2016
Anzeige
Hannover

Mehrere Passanten hatten die Polizei alarmiert, da sie eine Baby-Krähe entdeckt hatten, die auf einem Gehweg an der Schillerstraße saß und offenbar nicht fliegen konnte. Da das Tier noch nicht flugfähig war, rieten Mitarbeiter des Tierheims den Beamten, es nicht ins Nest der Eltern, sondern in einen benachbarten Baum zu setzen. Keine so leichte Aufgabe: Die Krähen-Eltern verteidigten ihren Nachwuchs gegen jegliche Annäherungsversuche. Schließlich gelang es einem 27-jährigen Polizisten doch noch, den Jungvogel zu schnappen und ihn in einem Baum abzusetzen. Dort wird er nun von seinen Eltern versorgt, bis er selbstständig fliegen kann. r

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Will das Müllentsorgungsunternehmen Remondis die Abfuhr der gelben Säcke im Umland auf einen zweiwöchigen Rhythmus umstellen? Kenner der Branche vermuten diese Absicht hinter einer ungewöhnlichen Maßnahme, die Remondis ergriffen hat: die Ausgabe von 90-Liter-Säcken.

Mathias Klein 08.06.2016

Der Deutsche Wetterdienst hat am Sonntag eine Unwetterwarnung für die Region Hannover und den Kreis Hildesheim herausgegeben. Bis zum späten Nachmittag musste mit schweren Gewittern und teils heftigem Starkregen gerechnet werden. Allerdings fielen das Gewitter dann deutlich harmloser aus als erwartet.

05.06.2016

Zahlreiche Messestände, noch mehr Stellwände - und ganz viele junge Ärzte, die geduldig Fragen beantworten: Beim Patiententag der Herz-Lungen-Messe im HCC konnten sich Interessierte am Sonntag umfassend beraten lassen.

Martina Sulner 08.06.2016
Anzeige