Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hakenkreuz-Schmierer in Hannover geschnappt

Festnahmen in Vahrenwald Hakenkreuz-Schmierer in Hannover geschnappt

Polizisten haben am Sonntagabend am Vahrenwalder Platz vier Männer festgenommen. Sie stehen im Verdacht, kurz zuvor Hauswände unter anderem mit einem Hakenkreuz besprüht zu haben. Eine Zeugin hatte die vier mit schwarzen Tüchern vermummten Männer bei der Tat beobachtet. 

Voriger Artikel
Bauarbeiten führen zu Staus auf B65 in Hannover
Nächster Artikel
Millionengewinn für Lotto-Spieler aus der Region

Hannover. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte das Quartett (20, zweimal 31 und 47 Jahre alt) aufgrund der Personenbeschreibung der Anwohnerin am Vahrenwalder Platz festgenommen werden. Bei einer Suche nach Spuren in der Umgebung fanden die Beamten eine Sprühdose mit schwarzer Farbe.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatten die Männer mehrere Hauswände mit einem Hakenkreuz und diversen Buchstaben beschmiert. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Die Tatverdächtigen - drei von ihnen gehören der rechtsmotivierten Szene an - wurden nach der Aufnahme ihrer Personalien entlassen. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Am selben Tag hatte es bereits im Mittelfeld und im Sahlkamp Hakenkreuz-Schmierereien gegeben. Über einen Zusammenhang der Taten ist bislang nichts bekannt. In Mittelfeld nahmen die Beamten eine Anzeige wegen eines mit schwarzer Farbe auf den Fußweg geschmierten Nazi-Symbols im Bereich des Letterhauswegs auf. Im Sahlkamp entdeckte Andreas Pieper von der Lister „Initiative gegen rechten Lifestyle“ am Sonntag zwei runenartige Kreuze, die mit weißer Farbe in fehlerhafter Ausrichtung auf die Müllbehälter einer Wohnanlage an der Bahnstrift gesprüht waren.

mic/med

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Neue Fotoausstellung im Sprengel-Museum

Unter dem Titel "Und plötzlich diese Weite" eröffnet am 10. Dezember im Sprengel Museum eine neue Ausstellung.