Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Polizei stellt größere Menge Drogen sicher

List und Stöcken Polizei stellt größere Menge Drogen sicher

Die Polizei Hannover hat am Dienstag bei zwei Durchsuchungen in der List und in Stöcken insgesamt 1,5 Kilogramm Amphetamine, 700 Gramm Marihuana und mehr als 8000 Euro mutmaßliches Drogengeld sichergestellt.

Voriger Artikel
Landwirte informieren Städter am Bauerntag
Nächster Artikel
HAZ live: Das war der Morgen in Hannover

Symbolbild

Quelle: Archiv

Hannover . Am Nachmittag kontrollierte eine Zivilstreife zwei 26-Jährige in Stöcken, die unter dem Verdacht stehen, mit Drogen zu handeln. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Am Abend durchsuchten dann Beamte der Ermittlungseinheit Betäubungsmittel die Wohnung eines 31-Jährigen in Stöcken. Er wurde danach festgenommen und am Mittwoch einem Richter vorgeführt, der ihn in Untersuchungshaft schickte.

Den ersten Fang machte die Polizei am Dienstag gegen 17.15 Uhr an der Schützenstraße. Dort hielten zwei Zivilbeamte einen Opel Vectra an. Als ihnen aus dem Wagen der Geruch von Marihuana entgegenströmte, durchsuchten sie die beiden Insassen und das Auto. Dabei fanden sie etwa 90 Gramm Cannabis, eine geringe Menge Kokain sowie gut 7000 Euro. Daraufhin nahmen sie die beiden 26-Jährigen fest und erwirkten beim Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnungen der beiden Hannoveraner. Dort stellten sie weitere 100 Gramm Marihuana sicher. Die beiden Männer müssen sich jetzt wegen des Verdachts des Drogenhandels in nicht geringer Menge verantworten. Zudem wurde gegen den Fahrer ein Verfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter Drogeneinfluss eingeleitet.

Etwa drei Stunden später durchsuchte die Polizei nach einem Tipp der Polizei aus Gronau die Wohnung eines 31-Jährigen in Stöcken. Dort fanden die Ermittler knapp 1,5 Kilogramm Amphetamine, gut 500 Gramm Marihuana, rund 1200 Euro sowie Verpackungsmaterial und Waagen für die Drogen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Marihuana und Amphetaminen in nicht geringer Menge ermittelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stöcken

Beamte der Ermittlungseinheit Betäubungsmittel der Polizeiinspektion West haben am Dienstag die Wohnung eines 31-Jährigen im hannoverschen Stadtteil Stöcken durchsucht und hierbei knapp 1,5 Kilogramm Amphetamine, gut 500 Gramm Marihuana sowie rund 1.200 Euro beschlagnahmt.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Trauerfeier für Stadtsuperintendent Hans Werner Dannowski

Mit einer Trauerfeier haben sich Stadt und Kirche am Montag vom ehemaligen Stadtsuperintendenten Hans Werner Dannowski verabschiedet. In seiner Predigt in der Marktkirche vor 800 Trauergästen bezeichnete Landesbischof Ralf Meister den Verstorbenen als Vermittler zwischen Stadt und Kirche.