Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Polizei stellt mutmaßliche Sprayer

Nordstadt Polizei stellt mutmaßliche Sprayer

Die Polizei hat in der Nacht zu Mittwoch in der Nordstadt eine Gruppe mutmaßlicher Sprayer gestellt. Die fünf Männer stehen im Verdacht, Hausfassaden an der Nienburger Straße und am Königsworther Platz besprüht zu haben. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Voriger Artikel
Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt
Nächster Artikel
Supermarkträuber muss lebenslang in Haft

Symbolbild

Quelle: Archiv

Hannover. Die dunkel gekleidete und vermummte Gruppe war einer Streifenwagenbesatzung gegen 2.15 Uhr am Königsworther Platz/Ecke Schloßwender Straße aufgefallen. Als die Männer das Polizeiauto bemerkten, flüchteten sie zu Fuß in die Nordstadt.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst erfolglos. Bei der Suche fanden die Beamten allerdings frische Farbschmierereien an einer Hauswand sowie Sprayerutensilien. Dank eines Zeugenhinweises gelang es den Beamten wenig später, fünf Männer im Alter von 22 bis 27 Jahren an der Straße Im Moore zu stellen. 

Zeugen, die die Gruppe beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (05 11) 1 09 55 55 zu melden.

kad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Aktion Sonnenstrahl: Keksebacken für den guten Zweck

Etwa 40 Frauen haben im Küchencenter Staude zu Nudelholz und Ausstechern gegriffen und Plätzchen zugusten der Aktion Sonnenstrahl zu backen. Diese unterstützt seit Jahren Kinder aus sozial schwachen Familien.