Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 17 ° sonnig

Navigation:
Polizei sucht Handy-Räuber

Fahndung mit Phantombild Polizei sucht Handy-Räuber

Mit einem Phantombild sucht die Polizei nach einem Tatverdächtigen, der zusammen mit zwei Komplizen drei Männer an der Hamburger Allee angegriffen haben soll. Bei dem Überfall in der Oststadt raubte das Trio ein Smartphone.

Voriger Artikel
Der Kronleuchter hat ein Schaukel-Verbot
Nächster Artikel
Im Dauereinsatz gegen den Schnee
Quelle: dpa/Polizei/Montage

Hannover. Bisherigen Ermittlungen zufolge waren drei Männer am Sonntag, 19. Juli 2015, gegen 1:45 Uhr an der Hamburger Allee in Richtung Vahrenwalder Straße unterwegs. In Höhe der Sodenstraße wurden sie von dem Trio mit Schlägen und Tritten angegriffen. Dabei raubten sie einem der Opfer das Smartphone.  

Zu einem der Gesuchten hat die Polizei eine Phantombild anfertigen lassen. Der Mann ist etwa 30 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, schlank und von südländischer Erscheinung. Zur Tatzeit hatte er kurze, schwarze Haare und einen Dreitagebart. Besonders auffällig sind die kantige Kopfform, der schmale Mund sowie die eher spitz zulaufende Nase des Tatverdächtigen. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ost unter (0511) 109-2720 entgegen. 

r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Anzeige
HAZ-Forum zur Kommunalwahl

HAZ-Leser konnten mit den Parteien bei einem HAZ-Forum öffentlich diskutieren. Alptekin Kirci (SPD), Jens Seidel (CDU), Daniel Gardemin (Grüne), Jessica Kaußen (Linke), Patrick Döring (FDP), Thomas Ganskow (Piraten), Jens Böning (Hannoveraner) und Jörn König (AfD) stellten sich den Fragen.