Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei sucht Vergewaltiger mit Phantombildern
Hannover Aus der Stadt Polizei sucht Vergewaltiger mit Phantombildern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 23.05.2016
Mit diesen Phantombildern sucht die Polizei nach den beiden Männern. Quelle: HAZ/Polizei/Montage
Anzeige
Hannover

Die 22-Jährige war am 3. Mai am Raschplatz von den Männern angesprochen worden und hatte sich von diesen in einem schwarzen VW Golf mit Hamburger Kennzeichen nach Hause fahren lassen. In der Wohnung der jungen Frau in der Wittekindsraße (Linden-Mitte) tranken die drei zusammen Alkohol. Am nächsten Morgen bemerkte die 22-Jährige, dass die beiden Männer sie vergewaltigt hatten. An die Geschehnisse der Nacht hatte sie nach eigenen Angaben keine Erinnerungen mehr, teilte die Polizei mit. 

Die Ermittler suchen jetzt mit Phantombildern nach den mutmaßlichen Vergewaltigern. Einer der Männer ist etwa 23 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank und spricht Deutsch mit Akzent. Er hat dunkle Haare mit Geheimratsecken und einen Oberlippenbart. Er trug er eine graue Kapuzenjacke, eine Jeans sowie ein schwarzes Cappy. Sein gleichalteriger Komplize ist etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und hat eine kräftige Statur. Er war mit einem schwarzen Pullover und einer schwarzen Jogginghose bekleidet. 

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter Telefon (0511) 109-5555 entgegen.

frs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Schwarzfahrer hat am Montagmorgen den Stadtbahnverkehr der Linien 4 und 5 an der Kirchröder Straße kurzzeitig zum Erliegen gebracht. Gegen 9.40 Uhr flüchtete er vor einer Fahrscheinkontrolle und wurde von einem einfahrenden Zug erfasst. Ein Rettungswagen brachte den leichtverletzten 15-Jährigen in ein Krankenhaus.

23.05.2016

Die letzte Filiale von Video Buster hat für immer geschlossen: Dass immer weniger Kunden kommen, macht auch den verbleibenden Videotheken in Hannover zu schaffen. Eine Reportage von Karsten Röhrbein.

Karsten Röhrbein 26.05.2016

Endspurt für die Vorbereitungen zur Museumscard: Von September an soll es das Jahresticket geben, das zum mehrmaligen Eintritt in fast allen hannoverschen Museen berechtigt. Erwachsene müssen 80 Euro und Jugendliche 40 Euro für die Karte zahlen.

Martina Sulner 23.05.2016
Anzeige