Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polizei verbietet zum Dynamo-Spiel Glasflaschen

An- und Abreise Polizei verbietet zum Dynamo-Spiel Glasflaschen

Zum Hochrisikospiel Hannover 96 gegen Dynamo Dresden am Sonntag gelten verschärfte Regelungen bei der An- und Abreise. So dürfen Zugreisende von 9 bis 13.30 Uhr und zwischen 15 und 20 Uhr weder Glasflaschen und Dosen noch Pyrotechnik, Sturmhauben oder Pfefferspray bei sich haben.

Voriger Artikel
Weiterer Badeteich von Blaualgen betroffen
Nächster Artikel
Kinderärzte untersuchen weiter nach alten Regeln
Quelle: dpa (Archiv)

Hannover. Anlässlich der Begegnung der Fußball-Zweitligisten Hannover 96 und Dynamo Dresden am kommenden Sonntag hat die Bundespolizei eine Allgemeinverfügung für den Spieltag erlassen. Von 9 bis 13.30 Uhr und zwischen 15 und 20 Uhr dürfen Reisende keine Glasflaschen und Dosen bei sich haben. Auch Pyrotechnik, Schutzbewaffnung wie etwa Pfefferspray und Gegenstände zur Vermummung wie Sturmhauben im Gepäck zu haben oder zu benutzen, sind verboten.

Diese Regelung gilt in allen Zügen von und nach Hannover, außer in Intercity- (IC) und Intercity Express-Zügen(ICE). Ebenfalls wirksam ist das Verbot in allen Bahnhöfen auf den Strecken Helmstedt - Braunschweig -Hannover, Braunschweig - Hildesheim - Hannover und Goslar - Hildesheim - Hannover.

Wer gegen das Verbot verstößt, muss mit einer Geldstrafe von 250 Euro rechnen. Die Bundespolizei wird am Spieltag stärker als gewöhnlich präsent sein und auf die Einhaltung der Sondervorschriften achten.

isc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Ausstellung startet in der Handwerksform

Unter dem Motto "Zu zweit und nicht allein" eröffnet am Sonnabend, 25. März, eine Kunsthandwerkerausstellung in der Handwerksform.